World Vision Deutschland e. V.

Dringender Aufruf an die G8-Staaten - Haltet eure Versprechen von Gleneagles in Sachen AIDS

    Friedrichsdorf / Kühlungsborn (ots) - - 2006 weltweit 4.3 Millionen Neuinfektionen mit dem HI-Virus - Millionen Menschen brauchen dringend medikamentöse Behandlung

    Friedrichsdorf/ Kühlungsborn, 6.6.07.

    In einem dringenden Aufruf wendet sich die Kinderhilfsorganisation World Vision an die Vertreter der G8 Staaten: "Haltet eure Versprechen von Gleneagles in Sachen HIV + AIDS".

    Im vergangenen Jahr haben sich weltweit 4,3 Millionen Menschen neu mit dem HI-Virus infiziert, davon allein 530.000 Kinder.

    "Wenn die Versprechen von Gleneagles nicht eingelöst werden, infizieren sich Millionen weiterer Menschen mit dem Virus, weitere Millionen werden sterben und Kinder zu Waisen gemacht. Die Auswirkungen auf das Wirtschaftswachstum und den Handel wären verheerend", so Marwin Meier, Experte für HIV und AIDS.

    Auf dem Weltwirtschaftsgipfel in Gleneagles im Jahre 2005 hatten sich die Staats- und Regierunschefs der G8 Staaten verpflichtet darauf hinzuwirken, dass alle Menschen, die dringend Medikamente benötigen, bis zum Jahre 2010 allgemeinen Zugang zu medikamentöser Therapie erhalten.

    HINTERGRUND World Vision Deutschland e.V. ist ein christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Hilfe und entwicklungspolitische Anwaltschaft. Im Finanzjahr 2006 wurden 229 Projekte in 46 Ländern durchgeführt. World Vision Deutschland ist Teil der weltweiten World Vision-Partnerschaft mit rund 20.000 Mitarbeitern in fast 100 Ländern. World Vision unterhält offizielle Arbeitsbeziehungen zur Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) und arbeitet eng mit dem Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR) zusammen. World Vision Deutschland ist Mitglied im Aktionsbündnis gegen AIDS. Weitere Infos unter www.worldvision.de

Pressekontakt:
Für Rückfragen und Interview-Wünsche wenden Sie sich bitte an Silvia
Holten, Pressesprecherin, derzeit in Kühlungsborn, Tel.: 0175-2959758
oder 06172-763-153

FOOTAGE-Material aus Uganda und Malawi ist ebenfalls vor Ort
erhältlich

Original-Content von: World Vision Deutschland e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: World Vision Deutschland e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: