Presse- und Informationszentrum Marine

Marine - Pressemitteilung
Pressetermin: "Northern Coasts 2010" vereint 13 Nationen in einer multinationalen Krisenbewältigungsübung - Finnland ist diesjähriger Gastgeber für die größte Übung im Ostseeraum (mit Bild)

Archivbild: Schnellboot "S76 Frettchen" in See. Foto: Deutsche Marine.

Ein Dokument

Glücksburg (ots) - Turku (Finnland) - Finnland ist vom 13. bis 24. September Gastgeber der Übung "Northern Coasts 2010" (NOCO 2010) - der größten im Ostseeraum. Etwa 50 Schiffe und mehr als 3.000 Soldaten aus 13 verschiedenen Nationen (Deutschland, Finnland, Schweden, Norwegen, Dänemark, Polen, Estland, Lettland, Frankreich, USA, Großbritannien, Niederlande und Belgien) nehmen an der Übung teil. Neben dem maritimen Anteil sind Land- und Luftstreitkräfte eingebunden, wie zum Beispiel zehn Hubschrauber und 25 Flugzeuge.

Das Übungsgebiet befindet sich in der nördlichen Ostsee, dem Finnischen und Bottnischen Meerbusen. Das Ziel der Übung ist, die Zusammenarbeit zwischen den teilnehmenden Schiffen und Nationen zu trainieren und zu verbessern. Das Hauptaugenmerk wird dabei auf Operationen in küstennahen Gewässern liegen.

Das fiktive Szenario der Übung ist eine UN-mandatierte Operation von Land-, Luft- und Seestreitkräften zur Durchsetzung eines Friedensabkommens zwischen zwei verfeindeten Nationen. Dabei werden auch Bedrohungen aus aktuellen Einsätzen dargestellt und deren Abwehr trainiert.

Rund 700 deutsche Soldaten trainieren in der Ostsee

Die Deutsche Marine beteiligt sich an diesem Seemanöver auf See mit der Fregatte "Augsburg", dem Einsatzgruppenversorger "Frankfurt am Main", dem Minenjagdboot "Fulda", dem Mienentauchereinsatzboot "Rottweil", den Schnellbooten "S 76 Frettchen" und "S77 Dachs", dem Tender "Mosel" und dem Betriebsstofftanker "Ammersee" sowie in der Luft mit zwei Bordhubschraubern vom Typ "Sea King" und einem Seefernaufklärer "P-3C Orion". Die Luftwaffe unterstützt das Manöver mit zwei "Tornado"-Jagdbombern. Die starke deutsche Beteiligung wird durch die intensive Einbindung von deutschen Soldaten im Führungsstab der Übung unterstrichen und zeigt die Bedeutung von "Northern Coasts 2010" für die Bundeswehr.

Das Gros der Schiffe wird im Laufe des Freitags, den 10. September, in der finnischen Stadt Turku eintreffen. Der Hafen der Stadt liegt direkt am Fluss "Aurajoki", so dass die Schiffe an beiden Ufern des Flusses aus nächster Nähe betrachtet werden können. Viele von ihnen können zusätzlich während eines "Open Ships" am Samstag, den 12. September, und Sonntag, den 13. September, von 13 Uhr bis 16 Uhr finnischer Ortszeit besichtigt werden.

Am Montag verlassen die Schiffe Turku und machen sich auf den Weg in das Übungsgebiet.

Hinweise für die Presse

Medienvertreter sind zur Pressekonferenz am Freitag, den 10. September, um 14 Uhr eingeladen.

Ablauf

Nach einer kurzen Erläuterung der Übung stehen der Befehlshaber der finnischen Marine, Vizeadmiral Juha Rannikko sowie der deutsche Chefplaner und Mitbegründer von "Northern Coasts", Fregattenkapitän Klaus Bremmer für Fragen zur Verfügung.

Anmeldung

Medienvertreter werden gebeten, sich mit dem der digitalen Pressemappe beiliegenden Anmeldeformular bis Freitag, den 10. September, 12 Uhr unter den E-Mailadressen "Annele.Apajakari@mil.fi" UND "SvenKoennecke@marine.de" zu akkreditieren.

Treffpunkt

Freitag, 10. September, Eintreffen bis 13.15 Uhr. Der Presseausweis ist unbedingt mitzuführen.

Adresse

"Forum Marinum" ("Ruuma") Linnankatu 72 FIN-853 Turku

Ansprechpartner vor Ort

Chief public information officer (CPIO) Frau Annele Apajakari E-Mail: Annele.Apajakari@mil.fi

Presseoffizier Kapitänleutnant Sven Könnecke Tel.: 0151-146260-39 E-Mail: SvenKoennecke@marine.de

Hinweis

Der Medientag der Übung wird am Mittwoch, den 22. September, in der finnischen Stadt Pori stattfinden. Eine entsprechende Pressemiteilung mit einem detaillierten Programm wird im Laufe der nächsten Woche (Kalenderwoche 37) veröffentlicht.

Pressekontakt:

Presse- und Informationszentrum Marine
Oberleutnant zur See Lars Hoffmann
Tel.: 04631-666-4412
E-Mail: Lars-Christian99Hoffmann@bundeswehr.org

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
7 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: