Presse- und Informationszentrum Marine

Deutsche Marine - Bilder der Woche: Die Seeleute der Deutschen Marine

Deutsche Marine - Bilder der Woche: Die Seeleute der Deutschen Marine
Soldaten beim Einholen der Tampen. Foto: Deutsche Marine

    Glücksburg (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Trotz modernster Ausrüstung und Systeme, das Wichtigste in der Deutschen Marine ist und bleibt der Mensch. Im Folgenden werden zwei Verwendungsreihen vorgestellt, welche die Fahrtüchtigkeit der Marineeinheiten auf See gewährleisten.

    Die Soldaten des Decksdienstes sorgen für den reibungslosen Ablauf seemännischer Tätigkeiten an Bord. Die Seefahrt verlangt auch heute noch Mut, Widerstandsfähigkeit und Zusammenhalt. Denn nur im Team sind die Frauen und Männer der "Verwendungsreihe 11" stark und meistern jede Aufgabe. Sie sind auf jedem Schiff und Boot der Deutschen Marine anzutreffen. Immer da, wo eine starke Hand gebraucht wird, übernehmen die "11er." Ihr Verantwortungsbereich erstreckt sich von seemännischen Manövern bis hin zur Feuerbekämpfung an Bord. So erledigen sie unter und an Deck wichtige seemännische Aufgaben. Die Ausbildung erhalten die Soldaten an der Marinetechnikschule Parow, fünf Kilometer nördlich von Stralsund. Dort bereiten sie sich auf ihren Dienst an Bord vor.

    Ein weiterer Fachmann kommt aus der "Verwendungsreihe 26". Der Navigator auf einem Schiff berechnet die Route und trägt Kurse und Geschwindigkeiten auf der Seekarte ein. Seine Waffen sind ein spitzer Bleistift und sein scharfer Verstand. Die Soldaten der Deutschen Marine werden gut geschult und beherrschen nach monatelangen Trainingseinheiten die Kunst des Navigierens. Trotz der modernen Technik auf Deutschen Kriegsschiffen ist die Kontrolle durch gut ausgebildete Frauen und Männer wichtig. Denn nur so können sämtliche Risiken ausgeschlossen werden. Stellt man die Frage, wohin das Schiff fährt oder wie das Ziel am sichersten erreicht wird, haben die "Navis" jederzeit die Antwort darauf. An der Marineoperationsschule in Bremerhaven finden Grundausbildung und Lehrgänge für die Soldaten des Führungsdienstes statt. Dort werden die Navigatoren ausgebildet und auf die Aufgaben auf der Brücke der seegehenden Einheiten vorbereitet.

    Text: Florian Mitschka Bilder: Deutsche Marine

Pressekontakt:
Presse- und Informationszentrum Marine
Oberleutnant zur See Christopher Jacobs
Telefon: 0 46 31 - 6 66 - 44 12 / 44 00
piz@marine.de
Fotoredaktion Marine: 0 46 31 - 6 66 - 44 32

Original-Content von: Presse- und Informationszentrum Marine, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
7 Dateien

Weitere Meldungen: Presse- und Informationszentrum Marine

Das könnte Sie auch interessieren: