Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von ARD Das Erste mehr verpassen.

02.05.2006 – 13:22

ARD Das Erste

Das Erste
Monatsbilanz April: ARD-Programme am meisten gesehen
Das Erste erreicht mit anspruchsvollen Themen Spitzenwerte bei den Zuschauern

    München (ots)

Für die Fernsehzuschauer waren im Monat April ARD-Programme die erste Wahl. Wie aus den Ergebnissen der GfK-Fernsehforschung hervorgeht, entfallen 13,8% der Fernsehnutzung der Bundesbürger auf das Programmangebot der Dritten, gefolgt vom Ersten mit einem Marktanteil von 13,3%. Dahinter platziert sich das ZDF mit 13,1%. Dann erst kommen die kommerziellen Sender RTL mit 12,8% und Sat.1, das 10,3% des Fernsehkonsums erreicht.

    Dass schwierige Themen - anspruchsvoll und packend umgesetzt - ein großes Publikum finden können, bewiesen im April Spiel- und Fernsehfilme im Rahmen der "ARD-Themenwoche: Krebs". Mit großem Erfolg liefen im Ersten "Eine Chance für die Liebe" (5,91 Mio., 18,3% MA) mit Jutta Speidel in der Hauptrolle und "Ein langer Abschied" (4,46 Mio. , 13,4% MA) mit Sophie von Kessel. Auch "In Sachen Kaminski", die filmische Umsetzung eines realen Falles, in dem minderbegabten Eltern das Sorgerecht für ihre Tochter entzogen wird, fand mit 3,95 Millionen Zuschauern (12,6% MA) eine bemerkenswerte Resonanz. Der mehrfach preisgekrönte französische Spielfilm "Die Kinder des Monsieur Mathieu" erreichte am Karfreitag mit 4,87 Millionen und einem Marktanteil von 15,0% ebenfalls überdurchschnittlich viele Zuschauer. Den Spitzenwert des Jahres für einen Fernsehfilm im Ersten verbuchte aber mit 7,39 Millionen Zuschauern (23,0% MA) "Mathilde liebt" mit Christiane Hörbiger.

    Intelligente Unterhaltung honorierte das Publikum im April mit guten Zuschauerzahlen: Rund sechs Millionen sahen jeweils "Frag doch mal die Maus" (6,05 Mio., 19,6% MA) und die Jubiläumsausgabe des "Starquiz mit Jörg Pilawa" am vergangenen Donnerstag (5,94 Mio.,   17,7% MA).

    Sportübertragungen setzten im April ganz besondere Akzente: Das DFB-Pokalhalbfinale zwischen dem FC St. Pauli und FC Bayern München am 12. April war mit 10,22 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 31,5% die meistgesehene Sendung im Ersten. Dicht darauf folgt ein Duell anderer Art - ebenfalls mehr als zehn Millionen Zuschauer (10,18 Mio.) sahen am 22. April zu, als Wladimir Klitschko den Box-WM-Titel gegen Chris Byrd errang.

    Das Erste ist für die Zuschauer der Informationssender Nr. 1, wie die Ausnahmestellung der "Tagesschau" als meistgenutzte Nachrichtensendung auch im vergangenen Monat verdeutlicht: Die Ausstrahlungen im Ersten, einigen Dritten Programmen, bei 3sat und Phoenix sahen durchschnittlich 9,64 Millionen Zuschauer bei einem Marktanteil von 33,5%. Die "heute"-Sendung im ZDF und bei 3sat wurde von 4,30 Millionen eingeschaltet (19,9% MA). "RTL aktuell" wurde von 3,37 Millionen (16,8% MA) und die "Sat.1 News" von 2,23 Millionen (12,3% MA) gesehen.

Pressekontakt:
Dr. Bernhard Möllmann, Presse und Information Das Erste,
Tel. 089/5900-2887, E-Mail: bernhard.moellmann@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell