Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Ford Focus ST: Im Alltag entspannt, auf kurvigen Landstraßen und Rennstrecken faszinierend

Köln (ots) - - Das von Ford Performance entwickeltes Sportmodell startet im Sommer als Schrägheck- und ...

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

01.02.2019 – 13:03

ARD Das Erste

"hart aber fair" am Montag 4. Februar 2019, 21:00 Uhr, live aus Köln

München (ots)

Moderation: Frank Plasberg

Das Thema:

Gefühltes Öko-Vorbild, gelebter Klimasünder - lügt sich Deutschland grün?

Die Gäste:
Svenja Schulze (SPD, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und 
nukleare Sicherheit)
Hannes Jaenicke (Schauspieler und Umweltaktivist)
Holger Lösch (stellv. Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der 
Deutschen Industrie e.V. BDI)
Heike Holdinghausen (Redakteurin in der Redaktion Wirtschaft und 
Umwelt der taz; Buchautorin "Uns stinkt's: Was jetzt für eine zweite 
ökologische Wende zu tun ist")
Jan Fleischhauer (Journalist und Buchautor; Spiegel-Kolumnist 
"S.P.O.N. - Der schwarze Kanal") 

Deutschland hält sich für den Öko-Weltmeister: Aber warum produzieren wir dann immer mehr Müll, werden die Autos immer größer? Alles eine Lebenslüge? Unterlaufen Industrie und Bürger die staatlichen Vorgaben, weil Umweltschutz mühselig und Konsum bequemer ist?

Wie immer können sich Interessierte auch während der Sendung per Telefon, Fax, Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite (www.hart-aber-fair.de) ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über www.hartaberfair.de während der Sendung live mitreden und diskutieren. So ist "hart aber fair" immer erreichbar: Tel. 0800/5678-678, Fax 08005678-679, E-Mail hart-aber-fair@wdr.de.

Pressekontakt:

Redaktion: Markus Zeidler (WDR)

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42898
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung