ARD Das Erste

Presseclub mit Volker Herres Thema: Deutschland alternativ? - Ein Land steuert um

Köln (ots) - So schnell kann sich alles ändern: Es ist erst ein gutes halbes Jahr her, da verlängerte die schwarz-gelbe Bundesregierung die Laufzeit der Atomkraftwerke. Nun - angesichts der Nuklear-Katastrophe in Fukushima - will man selbst in der CDU raus aus der Kernkraft und rein ins Zeitalter der erneuerbaren Energien. Das sagt sich leicht. Tatsächlich aber steht Deutschland mit dieser vorgezogenen Energiewende vor einer Jahrhundertaufgabe mit enormen Auswirkungen auf Unternehmen, Arbeitsmarkt und Alltag. Der Wandel verlangt einiges von den Bürgern. Energie sparen kann eigentlich jeder. Oder? Und wie sieht es mit der Toleranz aus, wenn auf einmal neue Hochspannungsleitungen installiert werden, wenn neue Windkrafträder in der Nachbarschaft gebaut werden? Bringt die Energiewende gar andere grüne Ziele in Gefahr? Klimaschutz zum Beispiel, weil man bei einer Abkehr von der Kernkraft auch wieder auf Kohlekraftwerke setzen muss - zumindest in einer Übergangszeit. Es bewegt sich was in Deutschland. Die Strompreise werden explodieren, sagen die Energiekonzerne. Die Umweltschützer sehen das anders und die Ökostromanbieter sind schon im Aufwind. Deutschland alternativ? - Ein Land steuert um. Darüber diskutiert ARD-Programmdirektor Volker Herres am Sonntag im ARD-Presseclub mit den Gästen:

Bettina Gaus, Die Tageszeitung

Heike Göbel, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Claus Leggewie, Publizist

Roland Tichy, Wirtschaftswoche

Redaktion: Ellis Fröder

Pressekontakt:

WDR-Pressestelle, Annette Metzinger, Tel 0221 220 2770,
annette.metzinger@wdr.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: