ARD Das Erste

"Berliner Runde" zu den Ergebnissen der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt
Sondersendung aus dem ARD-Hauptstadtstudio am Sonntag, 20. März 2011, um 19.30 Uhr im Ersten

München (ots) - In Sachsen-Anhalt entscheiden die Wählerinnen und Wähler an diesem Sonntag über die Zusammensetzung ihres Landesparlaments. Laut den bisherigen Umfrageergebnissen des ARD-DeutschlandTrends ist der Wahlausgang offen. Fest steht, dass das Bundesland einen neuen Ministerpräsidenten bekommen wird.

Wer wird neuer Landesvater? Bleibt es bei der Regierungskoalition von CDU und SPD, oder kommt es zu einer rot-roten Landesregierung? Schaffen die FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN den Sprung über die Fünf-Prozent-Hürde? Gelingt der NPD der Einzug in den Landtag? Dies hängt entscheidend von der Wahlbeteiligung ab, welche beim Urnengang 2006 nur 44,4 Prozent betrug.

Um diese Themen und um die Signalwirkung der Landtagswahl für die bevorstehenden Wahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg geht es am Abend des Wahlsonntags in der "Berliner Runde", am 20. März 2011, um 19.30 Uhr im Ersten.

Chefredakteur Ulrich Deppendorf begrüßt im ARD-Hauptstadtstudio die Generalsekretäre und Geschäftsführer der sechs im Bundestag vertretenen Parteien:

- Hermann Gröhe, Generalsekretär der CDU
- Alexander Dobrindt, Generalsekretär der CSU
- Andrea Nahles, Generalsekretärin der SPD
- Christian Lindner, Generalsekretär der FDP
- Caren Lay, Bundesgeschäftsführerin DIE LINKE
- Steffi Lemke, Bundesgeschäftsführerin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 

Pressekontakt:

ARD-Hauptstadtstudio, Eva Woyte, Tel.: 030/2288 1100,
E-Mail: presse@ard-hauptstadtstudio.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: