Das könnte Sie auch interessieren:

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

22.10.2010 – 14:18

ARD Das Erste

"Beckmann"-Spezial am Montag, 25. Oktober 2010, um 20.15 Uhr

München (ots)

Das Thema:

Augen zu, Mund auf: Was steckt wirklich in unseren Lebensmitteln?

In einer 60-minütigen Spezialausgabe im Rahmen der ARD-Themenwoche "Essen ist Leben" geht es bei "Beckmann" um die Frage: Was ist wirklich drin in unseren Lebensmitteln? Und wie gut werden die Verbraucher aufgeklärt?

Bei vielen Produkten führt das Etikett in die Irre - doch wie erkenne ich das? Wissen unsere Kinder genug über gesunde Ernährung? Und muss Qualität automatisch teurer sein?

Über diese Fragen diskutieren folgende Gäste live vor Studiopublikum:

Ilse Aigner (Bundesverbraucherschutzministerin, CSU) Ihr Plan, dass Verbraucher missverständlich oder falsch gekennzeichnete Lebensmittel auf einer von ihr initiierten Internetseite veröffentlichen und diskutieren können, ist heftig umstritten. Die Wirtschaft wehrt sich vehement dagegen, während Verbraucherschützer die Ministerin nun loben.

Jürgen Abraham (Vorsitzender der Bundesvereinigung der Ernährungsindustrie) Der Schinkenproduzent vergleicht das von Ilse Aigner geplante Internetforum mit einem Pranger. Ungerechtfertigte Vorwürfe könnten für betroffene Unternehmen in die wirtschaftliche Katastrophe führen. Der jetzige Sanktionskatalog bei Verstößen gegen das Lebensmittelrecht sei ausreichend.

Thilo Bode (Geschäftsführer von "foodwatch") Früher war er Greenpeace-Chef, jetzt kämpft er gegen die Tricks der Lebensmittelbranche - und fordert von der Politik eine schärfere Regulierung der Hersteller und mehr Transparenz im Markt.

Andreas Hoppe ("Tatort"-Kommissar und Buchautor) Der Schauspieler unternahm einen ungewöhnlichen Selbstversuch: Ein Jahr versuchte er sich ausschließlich von saisonalen und regionalen Lebensmitteln zu ernähren. Bei "Beckmann" berichtet er von seinen Erfahrungen.

Tim Mälzer (Spitzenkoch und Pate der ARD-Themenwoche "Essen ist Leben") Wie gesund ist das "Leben aus der Tüte"? Für seine ARD-Dokumentation, die im Anschluss an "Beckmann" ausgestrahlt wird, hat sich der Hamburger mit den Inhaltsstoffen von Fertigprodukten auseinandergesetzt.

Pressekontakt:

Redaktion: Tim Gruhl

Kontakt:
Frank Schulze Kommunikation,
Tel.: 040/55 44 00 300, Fax: 040/55 44 00 399
NDR Presse und Information, Iris Bents,
Tel.: 040/4156 2304, E-Mail: beckmann@ndr.de
Internet: www.DasErste.de/beckmann

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ARD Das Erste
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: ARD Das Erste