ARD Das Erste

Deutschland-Trend im ARD-Morgenmagazin: Sonntagsfrage: Die Grünen erreichen einen neuen Rekord

Köln (ots) - Auf die Frage, wem die Bürgerinnen und Bürger ihre Stimme geben würden, wenn am kommenden Sonntag Bundestagswahl wäre, antworteten 31% der Befragten, sie würden die CDU/CSU wählen. 28% würden sich für die SPD entscheiden, 21% für die Grünen, 10% für die Linke, 5% für die FDP und 5% für die sonstigen Parteien. Im Vergleich zum Deutschland-Trend vom 7. Oktober haben SPD und Grünen je einen Prozentpunkt gewonnen, Union und die Linke haben je einen Punkt verloren. Die Stimmen für FDP und die sonstigen Parteien blieben unverändert. Für die Grünen sind die 21% der höchste Wert, der jemals im Deutschlandtrend gemessen wurde. Die FDP steht nun genau ein Vierteljahr (seit Mitte Juli) auf der 5% Schwelle. Rot-Grün hätte zur Zeit mit 49% die absolute Mehrheit für den Bundestag. Dies ergab der neue Deutschland-Trend im ARD-Morgenmagazin.

Differenzierte Meinung der Bürger zur Integration von Zuwanderern 37% der Deutschen sind der Meinung, dass in Deutschland zu wenig für die Integration von Einwanderern getan wird. Weitere 37% denken, dass die bisherigen Bemühungen um eine erfolgreiche Integration gerade richtig sind. 21% der Bürger finden, dass zu viel gemacht wird.

Integration der Zuwanderer in die Gesellschaft ist von Herkunft abhängig Weiter fragte Infratest die Bürger, ob sich die in Deutschland lebenden Zuwanderer in die Gesellschaft gut einfügen. 66% der Befragten differenzieren ihre Aussage, in dem sie sagen, dass dies je nach Herkunft sehr unterschiedlich ist. 21% der Bürger denken, die meisten Zuwanderer schotten sich ab. 8% sind der Meinung, dass sich die Einwanderer gut in ihre neue Umgebung einfügen.

Der Deutschland-Trend ist eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag des ARD-Morgenmagazins. Befragt wurden am 12. und 13. Oktober 1000 Bundesbürger. Davon sind 5-6% Menschen mit Migrationshintergrund. Die Fehlertoleranz liegt bei 1,4 (bei einem Anteilswert von 5%) bis 3,1 (bei einem Anteilswert von 50%) Prozentpunkten.

Die vollständige Untersuchung kann unter Tel. 02150 - 20 65 62 oder 0172- 24 39 200 (Agentur Ulrike Boldt) angefordert werden. Die Ergebnisse werden im ARD-Morgenmagazin am Freitag, 15. Oktober 2010, veröffentlicht.

Verwendung nur mit Quellenangabe "Deutschland-Trend im ARD-Morgenmagazin"

www.ard-foto.de

Weitere Informationen unter www.ard-morgenmagazin.de

Redaktion: Martin Hövel und Hanno Frings

Pressekontakt:

Kontakt: WDR Pressestelle, Annette Metzinger, Tel. 0221-220 2770
Agentur Ulrike Boldt, Tel. 02150 - 20 65 62

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: