Diakonie Katastrophenhilfe

Erdbeben auf Java: Hilfe deutlich ausgeweitet
Diakonie Katastrophenhilfe bittet weiter dringend um Spenden

    Stuttgart (ots) - Die Diakonie Katastrophenhilfe und ihre indonesischen Partner haben ihre Hilfe für die Opfer des verheerenden Erdbebens auf der Insel Java nochmals verstärkt. "Die medizinische Notversorgung in Yogyakarta und den umliegenden Dörfern läuft seit fünf Tagen auf Hochtouren", berichtet Bernd Baucks, Projektkoordinator der Diakonie Katastrophenhilfe für Südasien, aus Yogyakarta. Im Krankenhaus Bethesda in Yogyakarta sowie in einer Klinik in Solo, die von einem Partner der Diakonie Katastrophenhilfe getragen werden, behandeln Ärzte und Schwestern zurzeit rund 2.000 Patienten.  

    Die zehn medizinischen Teams, die in der Provinz Bantul unterwegs sind, haben seit dem Erdbeben an zehn Orten 650 Patienten versorgt. Außerdem haben sie Plastikplanen, Decken und Lebensmittel verteilt. "Das Elend in den zerstörten Dörfern ist groß", erklärt Bernd Baucks. "Die Menschen befinden sich noch immer in einem Schockzustand. Unsere Partner verteilen in den nächsten Tagen vor allem Zelte, Matratzen und Kochgeschirr. Die Obdachlosen werden einige Zeit in provisorischen Unterkünften verbringen müssen, bevor ihre Häuser wieder aufgebaut werden können."

    Um ihre indonesischen Partner weiter unterstützen zu können, bittet die Diakonie Katastrophenhilfe erneut dringend um Spenden. "Die Nothilfe für die Erdbebenopfer muss auch in den nächsten Wochen fortgesetzt werden, der Wiederaufbau wird Monate dauern", so Bernd Baucks. "Dabei geht es vor allem darum, die Selbsthilfekräfte der Menschen zu stärken und ihnen einen Neuanfang zu ermöglichen." Neben der medizinischen Nachbetreuung zählt dazu der Wiederaufbau von Häusern und die Vergabe von Kleinkrediten.     Die Diakonie Katastrophenhilfe bittet dringend um Spenden für die Menschen in der Erdbebenregion auf Java. Kennwort "Indonesien".

    Spendenkonten:

    Diakonie Katastrophenhilfe:
    Konto 502 707
    Postbank Stuttgart
    BLZ 600 100 70 oder online      
    http://www.diakonie-katastrophenhilfe.de/indonesien

    Caritas international:     Konto 202     Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe     BLZ 660 205 00 oder online     http://spende.caritas-international.de

    Hinweis für Redaktionen: Der Projektkoordinator der Diakonie Katastrophenhilfe für  Südasien, Bernd Baucks, steht in der Erdbebenregion für Interviews zur Verfügung.

Pressekontakt:
Gesine Wolfinger, Telefon 0711-2159-147 oder 0172-6241368; Dominique
Mann, Telefon 0711-2159-186 oder 0172-6232874

Original-Content von: Diakonie Katastrophenhilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Diakonie Katastrophenhilfe

Das könnte Sie auch interessieren: