DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

DEG finanziert indischen Anbieter von Kommunikationsinfrastruktur

    Köln (ots) -

    - GTL Infrastructure Ltd. sorgt für Infrastruktur für Mobilfunk
        und Festnetz
    - DEG gewährt langfristiges Darlehen in Höhe von 20 Mio. EUR

    Auf 100 Einwohner kommen in Indien nur 11,5 Anschlüsse für Festnetz und Mobilfunk. In ländlichen Gebieten ist die so genannte Teledensität sogar noch geringer. Zum Vergleich: In Deutschland liegt die Anzahl der Anschlüsse pro 100 Einwohner bei 144,41; in  China immerhin schon bei 21,4. Der Aufbau funktionierender Mobilfunknetze bietet die Chance, mit geringeren Kosten als im Festnetzbereich auch in dünn besiedelten Gebieten eine Kommunikationsinfrastruktur zu schaffen, die für breite Bevölkerungsschichten zugänglich ist. Für den Aufbau einer solchen Infrastruktur gewährt die DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft mbH der indischen GTL Infrastructure Ltd. (GIL) ein langfristiges Darlehen in Höhe von 20 Mio. EUR.     GIL wird in Indien passive Infrastruktur - zum Beispiel Antennenmasten - errichten und vor allem an Mobilfunkbetreiber vermieten. Außerdem übernimmt das Unternehmen den Betrieb und die Wartung dieser Infrastruktur. Das Geschäftsmodell von GIL führt zu einer besseren Nutzung vorhandener Ressourcen, Kosteneinsparungen für die Betreiber und zur Vermeidung von Doppelinvestitionen. Da die Antennenmasten von mehreren Mobilfunkbetreibern genutzt werden können, lohnt es sich für diese, auch entlegenere Regionen abzudecken. Dank der im weltweiten Vergleich sehr niedrigen Mobilfunktarife eröffnet die Netzausbreitung auch der ärmeren Bevölkerung Indiens den Zugang zu Telekommunikationsdienstleistungen.

    GIL setzt Maßstäbe bei der Infrastrukturentwicklung des Landes und plant, im Juni an die indische Börse zu gehen. Das Unternehmen zahlt seinen Mitarbeitern überdurchschnittliche Löhne und bietet ihnen gute Arbeitsbedingungen. Zu den sozialen Leistungen gehören Transport zum Arbeitsplatz, medizinische Versorgung und Weiterbildung. Die Muttergesellschaft GTL Ltd. zeigt darüber hinaus soziale Verantwortung: Sie installiert u. a. PCs für Kinder in entlegenen Gebieten, unterstützt die Familien der Mitarbeiter und fördert den Wiederaufbau eines vom Tsunami zerstörten Dorfes.

    Die DEG, einer der größten europäischen Entwicklungsfinanciers, investierte 2005 rund zwölf Prozent ihres Neugeschäfts in private Infrastrukturvorhaben in Entwicklungs- und Schwellenländern. Im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien galt ihr Augenmerk in den letzten Jahren vor allem dem Mobilfunk in Afrika, wo sie Mobilfunkinvestitionen in Algerien, Nigeria, Tansania und Uganda mitfinanzierte.

Pressekontakt:

Anja Strautz
Stellv. Pressesprecherin

DEG - Deutsche Investitions- und
Entwicklungsgesellschaft
Strategie und Kommunikation
Belvederestraße 40
50933 Köln

Tel.: +49 221 4986 1474
Fax:  +49 221 4986 1292
mailto:STZ@deginvest.de

http://www.deginvest.de

Original-Content von: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DEG - Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft

Das könnte Sie auch interessieren: