Das könnte Sie auch interessieren:

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

Europas Erdgeschichte: Colin Devey moderiert ZDF-"Terra X"-Zweiteiler

Mainz (ots) - Europa ist vielfältig, und die Naturgeschichte seiner Landschaften reicht weit in die ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

23.12.2005 – 09:12

Commerzbank Aktiengesellschaft

Börsen-Bericht: Schöne Bescherung für Aktienbesitzer

    Frankfurt (ots)

Mit weiteren Kursgewinnen haben sich die Aktienmärkte in die Weihnachtsfeiertage verabschiedet. Der DAX streifte sogar die Marke von 5.400 Punkten und hat somit im Jahresverlauf um ein Viertel zugelegt und die erfreuliche Aufwärtstendenz der Jahre 2003 und 2004 fortgesetzt. Von seinem historischen Hoch mit über 8.000 Punkten ist er freilich noch weit entfernt.

    Trotz des kräftigen Kursanstiegs bleiben die Aussichten auch für das erste Halbjahr 2006 viel versprechend. Unterstützt von einer soliden Konjunktur, einem festen Dollar, der den Exportmotor antreibt, guten Unternehmensgewinnen und umfangreicher Liquidität dürfte der DAX weiter zulegen. Zur Jahresmitte 2006 halten die Commerzbank-Experten ein Niveau von 5.850 für möglich. Zum Jahresbeginn profitieren Aktien außerdem von dem Wiederanlagebedarf aufgrund hoher Zins- und Tilgungsgutschriften. Die Commerzbank empfiehlt weiter die Aktie der Allianz.

    Gewinnmitnahmen haben in den letzten Tagen für marginal höhere Renditen an den Rentenmärkten gesorgt. Neue Argumente gab es nicht, doch verursachen die vielen guten Konjunkturnachrichten gelegentlich Zinssorgen. Tatsächlich dürfte die Europäische Zentralbank eine recht behutsame Politik betreiben. Die Volkswirte der Commerzbank erwarten jedenfalls nur eine einzige "kleine" Anhebung des Leitsatzes im Frühjahr und danach eine längere Phase der Zinsstabilität, auch in den Vereinigten Staaten. Am europäischen Rentenmarkt ist in nächster Zeit mit noch etwas anziehenden Renditen auf ein Hoch von 3,7% im Frühjahr zu rechnen, ehe sich im weiteren Jahresverlauf 2006 der Trend wieder leicht nach unten neigt. Angesichts des geringen Zinsrisikos sollten Anleger auch Titel mit längeren Laufzeiten stärker in ihr Kalkül einbeziehen.

    Wir wünschen unseren Lesern ein gesegnets Weihnachtsfest.

    Diese Ausarbeitung richtet sich ausschließlich an Personen mit Wohnsitz in Deutschland. Sie dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Diese Ausarbeitung ersetzt nicht eine individuelle anleger- und anlagegerechte Beratung. Die in der Ausarbeitung enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Einschätzungen und Bewertungen reflektieren die Meinung des Verfassers im Zeitpunkt der Erstellung der Ausarbeitung.

    Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte: Der Commerzbank-Konzern, bzw. mit diesem verbundene Unternehmen, halten an der Gesellschaft oder den Gesellschaften deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind, mindestens ein Prozent des Grundkapitals oder können eine entsprechende Beteiligung halten. Auch Organe, Führungskräfte sowie Mitarbeiter halten möglicherweise Anteile oder Positionen an Wertpapieren oder Finanzprodukten, die Gegenstand von Ansichten, Einschätzungen oder Bewertungen sind. Die Commerzbank hat zudem möglicherweise einem Konsortium angehört, das die Emission von Wertpapieren der Gesellschaft, die Gegenstand der Ausarbeitung sind, übernommen hat. Die Commerzbank kann ferner auch Bankleistungen oder Beratungsleistungen für den Emittenten von solchen Wertpapieren erbringen und betreut möglicherweise analysierte Wertpapiere auf Grund eines mit dem jeweiligen Emittenten geschlossenen Vertrages an der Börse oder am Markt. Organe der Commerzbank bzw. Mitarbeiter können zudem Aufsichtsratsfunktionen bei Emittenten wahrnehmen, deren Wertpapiere Gegenstand der Ausarbeitung sind. Copyright 2005; Herausgeber: Commerzbank Aktiengesellschaft, Kaiserplatz, 60261 Frankfurt am Main. Diese Ausarbeitung oder Teile von ihr dürfen ohne Erlaubnis der Commerzbank weder reproduziert noch weitergegeben werden.

Commerzbank AG Zentrales Geschäftsfeld Private Kunden Telefon: 069/136-26461 Fax: 069/136-50846 Email: pressestelle@commerzbank.com

Original-Content von: Commerzbank Aktiengesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Commerzbank Aktiengesellschaft
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung