PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Kölner Stadt-Anzeiger mehr verpassen.

06.08.2007 – 16:23

Kölner Stadt-Anzeiger

Kölner Stadt-Anzeiger: SPD-Haushälter Schneider verlangt Kürzung der Agrarsubventionen Kritik an Untätigkeit Seehofers

Köln (ots)

Köln - Angesichts höherer Erlöse für die deutsche
Landwirtschaft hat der haushaltspolitische Sprecher der 
SPD-Bundestagsfraktion, Carsten Schneider, eine Kürzung der 
Agrar-Subventionen verlangt. Schneider sagte dem "Kölner 
Stadt-Anzeiger" (Dienstag-Ausgabe): "Die Preise für die Produkte der 
Landwirtschaft entwickeln sich derzeit außerordentlich günstig. Da 
ist es dann aber auch an der Zeit, an die Agrar-Subventionen
ranzugehen und über Kürzungen nicht nur nachzudenken." Mit Blick auf 
den zuständigen Ressort-Chef Horst Seehofer (CSU) fügte Schneider 
hinzu: "Allerdings habe ich von Seehofer dazu noch keinen 
konstruktiven Vorschlag gehört." Der Minister "scheint mehr mit 
anderen Dingen beschäftigt zu sein", sagte Schneider mit Anspielung 
auf die Berichte über Seehofers Privatleben.
Kritisch ins Gericht ging der SPD-Haushaltsexperte zudem mit 
Verteidigungsminister
Franz Josef Jung (CDU). Unter Hinweis auf die bald anstehenden 
Ausschuss-Beratungen zum Bundeshaushalt 2008 erklärte Schneider: 
"Jung steckt das Geld überwiegend in neue Rüstungsvorhaben. Das ist 
nicht in Ordnung." Schneider unterstrich: "Geld für neue 
Waffensysteme gibt es erst, wenn die Wehrsold-Erhöhung und die 
Kasernensanierung erledigt ist."

Pressekontakt:

Rückfragen bitte an:
Kölner Stadt-Anzeiger
Politik-Redaktion
Telefon: +49 (0221)224 2444
ksta-produktion@mds.de

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Kölner Stadt-Anzeiger
Weitere Storys: Kölner Stadt-Anzeiger