Rhein-Neckar-Zeitung

RNZ: Im Dialog - Kommentar zum Treffen Guttenbergs mit Bischöfin Käßmann

    Heidelberg (ots) - Von Christian Altmeier Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg hat einmal mehr sein politisches Gespür unter Beweis gestellt. Im Gegensatz zu vielen seiner Politiker-Kollegen verzichtete er darauf, in den Kanon der Empörung über Bischöfin Margot Käßmann einzustimmen, die einen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan gefordert hatte. Stattdessen lud er die Kirchenfrau zu einem Dialog - und bot ihr an, sich in Afghanistan selbst ein Bild der Lage zu machen. Denn der Verteidigungsminister weiß, dass die Mehrheit der Bundesbürger ähnlich denkt, wie Käßmann. Mehr als Zweidrittel sähen die deutschen Soldaten lieber heute als morgen wieder zuhause. Es hilft daher nichts, kritische Stimmen einfach niederzumachen oder als naiv abzukanzeln - zumal es nicht nur das Recht der Kirchen sondern eine der Grundlagen des christlichen Glaubens ist, Gewaltlosigkeit zu predigen. Nur eine offene Debatte über den Sinn des Einsatzes und ein realistisches Ausstiegsszenario können für den nötigen Rückhalt in der Bevölkerung sorgen. Guttenberg hat dies erkannt - und in Käßmann einen passenden Widerpart gefunden. Denn die Bischöfin ist keineswegs naiv und wird sich nicht so leicht vor einen politischen Karren spannen lassen.

Pressekontakt:
Rhein-Neckar-Zeitung
Manfred Fritz
Telefon: +49 (06221) 519-0

Original-Content von: Rhein-Neckar-Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rhein-Neckar-Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: