Das könnte Sie auch interessieren:

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Westfalen-Blatt

14.11.2012 – 20:15

Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zur Frauenquote

Bielefeld (ots)

Die Frauenquote sollte ein klares Signal der EU in Richtung der Mitgliedsländer werden. Übrig geblieben ist lediglich ein kleiner Fingerzeig. Dabei ist die Botschaft wichtig: In Unternehmen müssen mehr Frauen in Führungspositionen arbeiten. Doch der Vorschlag von Justizkommissarin Viviane Reding ist kein mutiges Vorangehen, sondern ein Rückzieher. In Europas Aufsichtsräten börsennotierter Unternehmen sollen zwar künftig vierzig Prozent Frauen sitzen. Die Vorstände aber, in denen sich das operative Geschäft abspielt, bleibt ausgenommen. Das ist ein Manko. Die Debatte um die Frauenquote zeigt aber auch ein großes Probleme der EU. Viele Entscheidungen werden im Gerangel der 27 EU-Staaten so weichgespült, dass ein schwaches Ergebnis die Folge ist. Außerdem drängen zahlreiche Länder zu Recht darauf, sich solche Richtungsentscheidungen von der EU nicht vorschreiben zu lassen. Und am Ende bleibt ohnehin die Frage: Was passiert, wenn sich eine Firma nicht an die EU-Vorgabe hält? Wahrscheinlich nichts! Sanktionen wird es kaum geben. So wird das nichts mit erhöhtem Druck auf die Wirtschaft.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Westfalen-Blatt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung