Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Westfalen-Blatt mehr verpassen.

19.08.2011 – 20:30

Westfalen-Blatt

Westfalen-Blatt: Das WESTFALEN-BLATT (Bielefeld) zu Servicemängeln bei der Deutschen Bahn

Bielefeld (ots)

So einfach ist das: Man reduziert die Zahl der Verkaufsstellen, das Personal und die Schalterstunden. Und wenn sich dann trotzdem noch Kunden in die Warteschlange einordnen und ihr Ticket am Schalter kaufen wollen, dann bittet man sie mehr oder weniger höflich, ob sie ihr Glück, nachdem sie im Internet schon genervt aufgegeben haben, nicht an einem der Automaten versuchen wollen. Um sie zusätzlich zu verunsichern, redet man davon, dass Einzeltickets im Nahverkehr ohnehin nur noch an den Automaten gekauft werden können - was, wie die Beschwerdestelle später erklärt, allerdings nicht stimmt. Vor dem Automaten stellen sich dann neue Rätsel, zum Beispiel: warum man eine Karte für Jugendliche kaufen soll, obwohl doch nur eine Bahncard zum Einsatz kommt, aber der entsprechende Button fehlt. Service sieht anders aus. In der Theorie mag es ja stimmen, dass die meisten Kunden heute derart oft im Internet unterwegs sind, dass der Ticketverkauf für sie kein Problem darstellt. In der Praxis aber verliert die Bahn Kunden, die ihre Fragen lieber an echte Menschen richten und nicht an Computer oder Automaten.

Pressekontakt:

Westfalen-Blatt
Nachrichtenleiter
Andreas Kolesch
Telefon: 0521 - 585261

Original-Content von: Westfalen-Blatt, übermittelt durch news aktuell