Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von EUROFORUM Deutschland GmbH mehr verpassen.

16.06.2005 – 09:26

EUROFORUM Deutschland GmbH

Drogeriemärkte unter Druck - Tagungsbericht von der 4. EUROFORUM-Jahrestagung „Drogeriemärkte“ 8. - 9. Juni 2005 in Köln

    Düsseldorf (ots)

120 Teilnehmer aus Handel und Industrie diskutierten auf der 4. EUROFORUM-Jahrestagung „Drogeriemärkte“ am 8. und 9. Juni 2005 in Köln unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Claudius Schmitz (Fachhochschule Gelsenkirchen) die aktuellen Entwicklungen der Branche.

    Preise noch nicht ausgereizt Jürgen Schreiber (AS Watson Health & Beauty Continental Europe) ging in seinem Vortrag auf die Expansionsstrategien der Drogeriemärkte in Deutschland und Europa ein. AS Watson, ein Unternehmen des asiatischen Mischkonzerns Hutchinson Whampona, hält 40 Prozent an der Drogeriemarktkette Rossmann. „Wir glauben, dass der Health & Beauty Markt auch langfristig weiter wachsen wird“, konstatierte der CEO. Neben den Drogeriemärkten sehe er auch große Potenziale hinsichtlich der europäischen Parfümerien: „Meines Erachtens gibt es Potenzial für 500 neue Märkte.“ Vielversprechend sei eine aggressive Aktionspreispolitik: „Die Preise sind in deutschen Drogeriemärkten meines Erachtens noch nicht ausgereizt. Die Konzentrationsprozesse können immer noch beschleunigt werden.“ Dies könne für Rossmann vor allem durch die Größe des AS Watson Konzerns und der daraus resultierenden Synergie-Effekte erreicht werden. Die Optimierung des Einkaufs und der Supply Chain, das Zusammenlegen der Administration, die schnelle Entwicklung von Eigenmarken und eine dezentrale Ausrichtung der Organisationsstrukturen, sprich der Vorteil, den regionale Anbieter durch Kenntnisse des Standortes, der Kundenstruktur etc. haben, seien gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Zukunft. „Wir werden wachsen, die Geschäfte werden in der durchschnittlichen Fläche wachsen und wir werden das Sortiment erweitern“, prognostizierte Schreiber abschließend.

Den kompletten Tagungsbericht finden Sie als pdf zum Download unter: www.euroforum.de/presse/drogeriebericht05

Ansprechpartner für die Redaktion: Jacqueline Jagusch M.A. phil. Pressereferentin EUROFORUM Deutschland GmbH Tel.: +49 (0) 211 / 9686 3381 Fax: +49 (0)211 / 9686 4381 E-Mail: presse@euroforum.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Storys: EUROFORUM Deutschland GmbH