Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von EUROFORUM Deutschland GmbH

24.08.2009 – 09:30

EUROFORUM Deutschland GmbH

Personalisierte Medizin wird intelligentere Medikamente hervorbringen 14. Handelsblatt Jahrestagung "Health" 23. und 24. November 2009, Pullman Berlin Schweizerhof, Berlin

    Düsseldorf/Berlin (ots)

Neuartige Arzneimittel sollen es künftig ermöglichen, Therapien gezielt auf die individuellen Besonderheiten der einzelnen Patienten abzustimmen. "Um die Erfolgsaussichten der Personalisierten Medizin im Gesundheitsmarkt zu steigern, müssen wir jedoch an zwei Stellschrauben drehen: eine öffentliche Diskussion zum besseren Verständnis der medizinischen Chancen und Risiken der Personalisierten Medizin führen. Weiterhin brauchen wir eine Optimierung unserer Systeme beispielsweise bei Zeitabläufen und Zulassungsvoraussetzungen, die Bewertungs- und Erstattungsverfahren für Arzneimittel und Diagnostika besser aufeinander abstimmen. Auch wenn es noch ein langer und steiniger Weg ist, die Personalisierte Medizin wird zunehmend bessere und intelligentere Medikamente hervorbringen. Wir sollten nicht vergessen, wir entscheiden heute über die Medizin, die uns in 2020 zur Verfügung stehen wird", erklärt Dr. Hagen Pfundner (Roche Pharma AG Deutschland) gegenüber dem Veranstalter. Der Vorstandsvorsitzende referiert auf der 14. Handelsblatt Jahrestagung "Health" (23. und 24. November 2009, Berlin) über die notwendigen Rahmenbedingungen für die Einführung von Verfahren der Personalisierten Medizin in die medizinische Routineversorgung.

    Die Individualisierung der Medizin ermöglicht auch in der Krebsbekämpfung, die optimale Therapie zu finden. Die Arzneimittelversorgung in der ambulanten Onkologie stellt Dr. med. Stephan Schmitz (Berufsverband der Niedergelassenen Hämatologen und Onkologen in Deutschland e.V. BNHO) auf dem Branchentreff dar. Er schildert aus Sicht der Ärzteschaft den Zugang zu innovativen Medikamenten für die ambulante Versorgung. Über die Zukunft von Generika spricht Helmut Fabry (Hexal). Der Vorstandssprecher befürwortet einen offenen Generika-Markt und hofft auf Kooperationen zwischen Original- und Generikahersteller. Weitere Schwerpunkte der Jahrestagung sind der Wandel vom Kollektiv- zum Selektivvertragssystem, die Finanzierung der Gesundheitsversorgung sowie Krankenhäuser zwischen Innovations- und Kostendruck.

    Das vollständige Programm ist im Internet abrufbar unter: http://www.health-jahrestagung.de/?ots09

Pressekontakt:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Telefon: + 49 (0)2 11. 96 86-33 81
Fax: + 49 (0)2 11. 96 86-43 81
E-Mail: presse@euroforum.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland GmbH