Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von EUROFORUM Deutschland GmbH

14.08.2009 – 09:45

EUROFORUM Deutschland GmbH

Eisenerzpreise ziehen auf den Spotmärkten wieder an 4. EUROFORUM-Jahrestagung "EU Iron Ore Insights" 23. und 24. September 2009, Hotel Palace Berlin

    Berlin/Düsseldorf (ots)

Der weltgrößte Eisenerzproduzent Vale hat im Juni 2009 seine Eisenerzpreise für europäische und asiatische Kunden um 48 Prozent gesenkt und damit auf die rückläufige Nachfrage nach Stahl reagiert. Die Spotpreise für Eisenerz stiegen im zweiten Quartal durch die chinesische Nachfrage allerdings wieder stark an und lagen im Juli nach Angaben von Vale bereits über 90 Dollar je Tonne. Die Bedeutung des Spotmarktes für die Eisenerzpreise nimmt immer weiter zu. Der zweitgrößte Eisenerzproduzent BHB Billiton gab Ende Juni bekannt, bereits 30 Prozent seines Eisenerzes zu Spot- und Indexpreisen oder über vierteljährliche Verträge zu platzieren. Bereits seit einem Jahr diskutieren die großen Bergbauunternehmen und Stahlhersteller über ein neues Preisbildungssystem für Eisenerz, das die jährlichen Preisverhandlungen ablösen und sich stärker an Angebot und Nachfrage anpassen soll.

    Auf der diesjährigen 4. Internationalen Jahrestagung "EU Iron Ore Insights" (23. und 24. September 2009, Berlin) stehen die Einflussfaktoren auf die weitere Preisentwicklung für Eisenerz im Fokus der Diskussion. Neben den Auswirkungen der geringeren Stahlnachfrage in Folge der Wirtschaftskrise werden die Möglichkeiten und Risiken weiterer Fusionen auf dem Rohstoffmarkt erläutert und die Rolle Chinas diskutiert. Der Rohstoffmarkt-Experte Jim Lennon (Macquarie Bank) skizziert die Erwartungen an das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage auf dem internationalen Eisenerzmarkt und gibt einen Ausblick über die zukünftige Struktur des Marktes. Die Aussichten der Stahlindustrie beschreibt aus Sicht des weltgrößten Stahlherstellers ArcelorMittal, Bill Scotting (ArcelorMittal). Die Veränderungen der Finanzierung und Preisgestaltung von Eisenerz durch ein neues flexibleres Preissystem erläutert unter anderen Richard Herselman (London Dry Bulk Ltd).

    Ein weiterer Fokus der von EUROFORUM Deutschland organisierten Jahrestagung sind die Entwicklungen in der Produktion und Exploration. Neben dem süd- und nordamerikanischen Projekten werden Explorationsprojekte in Afrika und Europa vorgestellt. John M. Siriunas (Cuerco Resources Inc.) beschreibt ein Eisenerz-Projekt in Peru. Auch die Wiederaufnahme des Eisenerzabbaus in der schwedischen Eisenmine Dannemora durch Dannemora Mineral AB wird thematisiert. Robert Martin (New Millennium Capital Corp.) stellt eines der größten unerschlossenen Erzvorkommen und die Beteiligung des indischen Stahlherstellers Tata an diesem Projekt vor.

    Die Höhepunkte der 4. EU Iron Ore Insights werden auch bei www.youtube.com/informaoz live zu sehen sein.

    Das vollständige Programm finden Sie unter: http://www.iron-ore.eu/?ots

Pressekontakt:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM - ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf

Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland GmbH