Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von EUROFORUM Deutschland GmbH

08.06.2009 – 14:23

EUROFORUM Deutschland GmbH

Private Equity entdeckt Mittelstand 9. Handelsblatt Jahrestagung Private Equity. Das Jahrestreffen der deutschsprachigen Private Equity-Branche 23. und 24. Juni 2009, Sofitel Munich Bayerpost, München

    Düsseldorf/München (ots)

Die mangelnde Bereitschaft der Banken, die Beteiligungsgesellschaften mit hohen Krediten zu unterstützen, macht derzeit Mega-Deals so gut wie unmöglich. So wendet sich die Beteiligungsbranche kleineren und mittleren Unternehmen zu und entdeckt, dass die Akzeptanz beim Mittelstand für Private Equity-Investitionen wächst. Allerdings müsse die Branche umdenken, meinen Experten: "Private Equity hat sich in Deutschland neben Bankdarlehen und Kapitalmarkt als dritte Säule der Unternehmens-finanzierung fest etabliert. Die Finanzkrise hat gezeigt: Eigenkapital ist für Unternehmen überlebenswichtig. Deshalb wird die Bedeutung von Private Equity steigen ¬-  aber das Geschäftsmodell muss sich ändern", so Stephan Illenberger (AXA Private Equity). Der Trend geht hin zu weniger Rendite im Jahr, dafür aber wieder längere Beteiligungen der Investoren.

    Illenberger wird mit Vertretern von Private Equity-Gesellschaften auf der 9. Handelsblatt Jahrestagung Private Equity am 23. und 24. Juni 2009 in München über Private Equity-Modelle diskutieren. Andreas Schober von der HANNOVER Finanz Grupppe, die bereits seit 30 Jahren mittelständische Unternehmen mit einem überdurchschnittlich hohen Eigenkapitalanteil finanziert, erklärt: "Wir erleben heute eine lange schon fällige Rückbesinnung auf solide Werte. Gefragt sind heute Investoren mit einem langfristigen Anlagehorizont und solche, die neben Kapital einen zusätzlichen Mehrwert bieten." Schober nimmt ebenfalls an der Panel-Diskussion der Handelsblatt Tagung teil.

    Über die neue Welt des Buy-Outs referiert  auch Thomas U. W. Pütter (Allianz Capital Partners GmbH). Weitere Themen des Branchentreffs sind Erfolgsfaktoren für komplexe Restrukturierungen sowie der Umgang mit "Problemkindern" im Portfolio. Das Programm ist hier abrufbar: www.vc-pe.de

    Stimmen zur Handelsblatt Jahrestagung 2008: "Die Handelsblatt Jahrestagung hat sich in diesem Jahrzehnt zu einem der wichtigsten Private Equity Foren entwickelt. Die Tagung bildet eine sehr gute Plattform für den konstruktiven Gedankenaustausch zwischen Unternehmern, Investoren, Finanziers und Beratern." Dr. Kellinghusen (Alno AG) "Die Handelsblatt Tagung gibt auch Interessengruppen, die sich kritisch mit Private Equity auseinandersetzen, Gelegenheit, ihre Position in die Diskussion einzubringen." Alexandra Krieger (Hans-Böckler-Stiftung) "Die Tagung ist hochrangig besetzt, gut besucht und professionell organisiert. Sie hat inzwischen in den Kalendern der Private-Equity-Manager einen festen Platz." Steve Koltes (CVC Capital Partners)

    Auszug aus der Referentenliste Gregor Böhm (The Carlyle Group), Dörte Höppner (Geschäftsführerin BVK e.V.),  Prof. Dr. Kurt J. Lauk (Wirtschaftsrat der CDU), Dr. Frank Maasen (Sun European Partners LLP), Christian Nistler (Syngenta International AG), Stefan Zuschke (BC Partners).

Pressekontakt:
Claudia Büttner
Leiterin Presse/Internet
EUROFORUM - ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Organisation und Konzeption für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211.96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211.96 86- 4380
Mailto:presse@euroforum.com

Original-Content von: EUROFORUM Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland GmbH
Weitere Meldungen: EUROFORUM Deutschland GmbH