PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V. mehr verpassen.

07.08.2009 – 13:02

BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

BGA: Erste Aufwärtssignale für den Export

    Berlin    Berlin (ots)

"Der deutsche Export zeigt klare Zeichen einer Erholung. Der Anstieg der Ausfuhren um 7 Prozent gegenüber dem Vormonat ist ein Rekordhoch seit September 2006. Insbesondere der Anstieg der Auslandsaufträge bestärkt uns in unserer positiven Zukunftsaussicht. Das Ende der Talsohle dürfte damit erreicht sein. Zu Euphorie besteht jedoch noch kein Anlass. So sanken im Vorjahresvergleich die Exporte um 22,3 Prozent und die Importe um 17,2 Prozent. Das Niveau der deutschen Exporte liegt damit noch um ein Viertel unter dem des Boomjahres 2008. Das Gesamtjahr werden wir wahrscheinlich mit einem starken Rückgang der Exporte von 18 Prozent abschließen." Dies erklärte Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), heute in Berlin.

    Zuvor hatte das Statistische Bundesamt die Juni-Zahlen für den deutschen Außenhandel veröffentlicht. Demnach wurden im Juni, nicht kalender- und saisonbereinigt, Waren im Wert von 68,5 Milliarden Euro ausgeführt und Waren im Wert von 56,3 Milliarden Euro nach Deutschland eingeführt. Damit wurden Waren im Wert von 12,2 Milliarden Euro mehr exportiert als importiert. Das Handelsvolumen stieg auf 124,8 Milliarden Euro. Der Außenbeitrag und das Handelsvolumen erreichten somit ein neues Jahreshoch.

    "Entscheidend bleibt die Aufrechterhaltung der Unternehmensfinanzierung zu akzeptablen Bedingungen. Die jüngst beschlossene Ausweitung der kurzfristigen Hermesdeckungen auf die EU- und OECD-Staaten stellt hier eine wirklich wesentliche Unterstützung dar. Vor dem Hintergrund der Befristung dieser Maßnahme, sollte jedoch alles unternommen werden, um das Einspringen der Hermesdeckungen in Krisenzeiten dauerhaft zu vereinfachen. So hat die aktuelle Entscheidung der EU-Kommission ein halbes Jahr auf sich warten lassen. Für eine befristete Maßnahme bis nächstes Jahr ist dies absolut unverhältnismäßig und bedarf einer Anpassung.", so Börner abschließen.

    34, Berlin, 07. August 2009

Pressekontakt:
Ansprechpartner:
André Schwarz
Pressesprecher
Telefon: 030/ 59 00 99 520
Telefax: 030/ 59 00 99 529

Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.
Weitere Storys: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.