NDR Norddeutscher Rundfunk

Kurt-Magnus-Preis für Lena Bodewein von NDR Info

    Hamburg (ots) - Lena Bodewein, Redakteurin bei NDR Info, hat am Mittwoch, 28. März, in Frankfurt am Main einen Kurt-Magnus-Preis erhalten. Die Auszeichnung gilt als bedeutendster Förderpreis der ARD für den Hörfunk-Nachwuchs. Lena Bodewein bekam den 3. Preis, der mit 5000 Euro dotiert ist. Den zweiten Preis erhielt Nadine Rüttinger vom Bayerischen Rundfunk. Ein erster Preis wurde in diesem Jahr nicht vergeben.

    Aus der Begründung der Jury: "Mut, Sinnlichkeit und Humor kennzeichnen die Beiträge von Lena Bodewein, die sich damit vom Standard-Schema der üblichen Berichterstattung abheben. Sie hat einen eigenen Ton des radiophonen Feuilletons entwickelt und beschreibt Alltagsphänomene auf leichte, transparente Art, ohne oberflächlich zu sein. Dabei hat sie den Blick für das Große im Kleinen, für das Bedeutende im Alltäglichen. Sie schafft Hörerlebnisse, die durch Originalität und Sprachwitz überzeugen."

    Gernot Romann, NDR Hörfunkdirektor: "Die Beiträge von Lena Bodewein bieten neue, überraschende Sichtweisen, sind unterhaltsam und oft lehrreich, aber keineswegs belehrend. Sie sind eine Bereicherung für das Programm." Glückwünsche zum Kurt-Magnus-Preis erhielt Lena Bodewein auch von Joachim Knuth, Hörfunk-Chefredakteur und Programmbereichsleiter NDR Info. Zu den bei der Jury des Preises eingereichten Beiträgen von Lena Bodewein zählen u. a. "Ein Hoch auf die Kurven! Zum Ausschluss der Hunger-Models von den spanischen Modeschauen", "Und ach! Sein Kuss. Kulturgeschichte des Kusses" und "Ab auf die Couch! Karriere eines Möbelstücks".

    Lena Bodewein wurde am 7. Juni 1974 in Jülich geboren und kam nach der Kölner Journalistenschule und einem Germanistik- und Anglistikstudium zum NDR nach Hamburg, wo sie zunächst ein Volontariat absolvierte.

    Der Kurt-Magnus-Preis wird alljährlich von der Dr.-Kurt-Magnus-Stiftung verliehen. Die Stiftung fördert qualifizierte Nachwuchskräfte des deutschen Hörfunks. Die Federführung für die Preisverleihung liegt beim Hessischen Rundfunk, bei dem Dr. Kurt Magnus bis zu seinem Tod 1962 Vorsitzender des Verwaltungsrats war.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
NDR Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Telefon:  040 / 4156-2300
Fax:  040 / 4156 2199
presse@ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: