BAGFW e.V.

2011 - Europäisches Jahr der Freiwilligentätigkeit

Berlin (ots) -

   "Freiwillig. Etwas bewegen!" - Unter diesem Motto findet 2011 das 
Europäische Jahr der Freiwilligentätigkeit zur Förderung der aktiven 
Bürgerschaft (EJF 2011) statt. Mit dem Europäischen Jahr der 
Freiwilligentätigkeit 2011 werden insbesondere folgende Ziele 
verfolgt:

   - Schaffung günstiger Rahmenbedingungen für 
     bürgerschaftliches Engagement in Europa
   - Stärkung der Organisatoren von Freiwilligentätigkeiten zur
     Verbesserung der Qualität von freiwilligem Engagement
   - Anerkennung von Freiwilligentätigkeit
   - Sensibilisierung für den Wert von freiwilligem Engagement 
     als Ausdruck einer aktiven Bürgerbeteiligung 

Die Zielsetzungen der Europäischen Union wurden mit Blick auf die Herausforderungen in Deutschland angepasst und präzisiert. Auf nationaler Ebene soll die Aufmerksamkeit und Anerkennung für bürgerschaftliches Engagement in der Gesellschaft gestärkt werden. Ein besonderer Fokus liegt auf generationenübergreifenden Aktivitäten und es sollen insbesondere Frauen, jungen Menschen, Ältere sowie Menschen mit Migrationshintergrund angesprochen werden. Der Austausch zwischen Verbänden und Organisationen der Bürgergesellschaft soll verstärkt und eine bessere Vernetzung und Kooperation der Akteure und der Informationsangebote über bürgerschaftliches Engagement in Deutschland geschaffen werden. Langfristig soll ein regelmäßiger Dialog über das Thema auf europäischer Ebene initiiert werden.

Das für die Koordinierung des Europäischen Jahres zuständige Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V. (BAGFW) eine Geschäftsstelle übertragen, die für die operative Umsetzung der Aktivitäten des Jahres zuständig ist. Die BAGFW trägt seit ihrem Bestehen in erheblichem Maße zur Entwicklung einer demokratischen und sozialen Gesellschaft bei. Insgesamt repräsentiert die BAGFW 2,5 bis 3 Millionen Menschen, die sich in den Einrichtungen der sechs Spitzenverbände der Wohlfahrtspflege ehrenamtlich betätigen und sich engagieren. Die Wohlfahrtsverbände werden das kommende Jahr nutzen, um ihre bisherigen Aktivitäten im Bereich Bürgerschaftliches Engagement noch stärker auszubauen.

"Für die Freie Wohlfahrtspflege ist die Freiwilligentätigkeit ein unersetzlicher Bestandteil. Das reicht von Vorlesepaten in Kindergärten bis zur Sterbebegleitung in Hospizen. Überall leisten Ehrenamtliche eine hervorragende Arbeit ohne die unser Gemeinwesen ärmer und kälter wäre", so die Präsidentin der BAGFW, Freifrau Schenck zu Schweinsberg.

Weitere Informationen unter www.bagfw.de , www.ejf2011.de

Pressekontakt:

BAGFW, Geschäftsführung,
Dr. Gerhard Timm,
Tel.: 030 / 24089 - 131
Mobil: 0170 404 28 97

Original-Content von: BAGFW e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BAGFW e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: