Neue Westfälische (Bielefeld)

Neue Westfälische (Bielefeld): GLOSSE Geburtenrate in Deutschland Renaissance der Storchentanten PETER STUCKHARD

Bielefeld (ots) - Die Hypothese, dass der Klapperstorch die Kinder bringe, ist in Vergessenheit geraten. Deshalb ist der Begriff der Storchentante für den ehrbaren Beruf der Hebamme auch nicht mehr sonderlich geläufig. Alles falsch, wie sich im Lichte neuerer Entwicklungen zeigt, ja statistisch nachweisen lässt: Jahrelang mussten wir mit ansehen, wie die Geburtenrate in der Bundesrepublik Deutschland sank. Das galt bis 2006 auch für das Land Nordrhein-Westfalen. 2007 trat erstmalig eine leichte Zunahme ein, die sich auch 2008 noch hielt und laut Berechnungen statistisch bei 1,39 Kindern pro Frau liegen wird. Dieser Vorhersage liegen falsche Annahmen zu Grunde. Die Rate wird steigen. Denn die Zahl der Weißstörche hat in NRW ziemlich zeitgleich zugenommen. 60 Brutpaare sind es wieder, davon 30 im Kreis Minden-Lübbecke. Der Zusammenhang ist unübersehbar, ja die Hypothese drängt sich geradezu auf: Je mehr Störche, desto mehr Kinder. Also: Die Kinder bringt der Storch. Auch wenn p-Wert und Vertrauensintervall derzeit noch genauer berechnet werden: Die Storchentanten stehen vor einer Renaissance.

Pressekontakt:

Neue Westfälische
News Desk
Telefon: 0521 555 271
nachrichten@neue-westfaelische.de

Original-Content von: Neue Westfälische (Bielefeld), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Westfälische (Bielefeld)

Das könnte Sie auch interessieren: