Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Der Kinderkanal ARD/ZDF

21.02.2011 – 09:55

Der Kinderkanal ARD/ZDF

KiKANiNCHEN als Bildungsort
KI.KA präsentiert Vorschulmarke auf der Bildungsmesse "didacta"

Erfurt (ots)

Medien, Kindergärten und Erwachsene (Eltern und Pädagogen) sollten bei der Vorschulbildung von Kindern enger zusammenarbeiten. Dafür macht sich der Kinderkanal von ARD und ZDF stark und präsentiert seine Vorschulmarke KiKANiNCHEN auf der Internationalen Bildungsmesse "didacta". Unterstützung für diesen Bildungsansatz bekommen die Programm-Macher von Prof. Dr. mult. Wassilios Fthenakis, der auch Kooperationspartner der KI.KA-Vorschulredaktion ist.

Neues erfahren und lernen ist für Kinder Alltag. Die Aufgabe ihrer erwachsenen Begleiter ist es, sie dabei zu unterstützen und zu fördern. Hilfestellungen bietet der öffentlich-rechtliche KI.KA. Sein Vorschulangebot KiKANiNCHEN versteht sich als Schnittstelle zwischen Elternhaus, Kindergarten und Vorschule - eben als Bildungspartner.

"Erwachsene sind häufig verunsichert, was für ihre Kinder das Richtige ist - sie suchen etwas, das dem Nachwuchs Spaß macht und gleichzeitig einen pädagogischen Mehrwert bildet", sagt KI.KA-Programmgeschäftsführer Steffen Kottkamp. Genau hier seien die öffentlich-rechtlichen Anbieter schon qua Auftrag gefordert. Kottkamp: "Wir bieten Orientierung, indem wir Vorschulsendungen in einer besonders gekennzeichneten Programmfläche zu verlässlichen Sendezeiten anbieten und eine Figur entwickelt haben, der Kinder wie Erwachsene gleichermaßen vertrauen." Seit 2009 bündelt der KI.KA anregende, pädagogisch wertvolle und unterhaltsame Angebote für Vorschüler unter der Dachmarke KiKANiNCHEN. Der Titel steht sowohl für die TV-Programmfläche, als auch für das begleitende Internetangebot www.kikaninchen.de. Es ist auch der Name des 3D-animierten blauen Kaninchens, das gemeinsam mit seinem erwachsenen Freund Christian (Christian Bahrmann) für eine direkte Ansprache des jungen Publikums im Fernsehen und Internet sorgt. Eltern und Erzieher finden in einem eigenen Online-Bereich medienpädagogisches Begleitmaterial.

"KiKANiNCHEN ist ein Bildungsangebot, auf das Familien und Kinder nicht verzichten können", sagt der Bildungsexperte Prof. Dr. mult. Wassilios Fthenakis. Der "Vater" der frühkindlichen Bildungspläne ist auch ein gefragter Politikberater. Gemeinsam mit der KiKANiNCHEN-Redaktion setzt sich der renommierte Wissenschaftler dafür ein, dass mehr Bildungspartnerschaften zwischen KiTas und Familien geschlossen werden. Die unterschiedlichen Bildungsorte sollen gemeinsam Kindern ähnliche Erfahrungen ermöglichen und Hand in Hand arbeiten. Qualitativ hochwertige Medienangebote, wie insbesondere die KiKANiNCHEN-Vorschulprogramme, könnten hierbei auch schon im frühen Kindesalter unterstützend einbezogen werden. Prof. Fthenakis: "Die entwicklungspsychologischen Voraussetzungen für die Nutzung von Medien sind bei Kindern von Anfang an angelegt. Unmittelbar nach der Geburt beginnen Kinder, ihr Lernen als soziales Lernen im medialen Kontext zu gestalten." Medienbildung müsse entsprechend bereits im frühen Kindheitsalter beginnen und dann kontinuierlich über die gesamte Biografie einen selbstverständlichen Platz in der Bildung bekommen, so seine Empfehlung auch an die Adresse der Bildungspolitik.

Bildungsvision: Lernen durch mehr Zusammenarbeit Mit seinem ersten Auftritt bei der Bildungsmesse "didacta" unterstreicht der KI.KA gemeinsam mit Prof. Fthenakis das Ziel, die Kompetenzen von Vorschülern ganzheitlich zu stärken und Bildungspartnerschaften zwischen Eltern und Erziehern zu fördern. Dabei folgt die KiKANiNCHEN-Redaktion dem Bildungskonzept der "Ko-Konstruktion". Der Schlüssel zum Wissen und Verstehen der Welt entsteht demnach vor allem durch soziale Interaktion. Studien belegen den Erfolg dieses pädagogischen Ansatzes. Wenn Familie und Bildungsinstitution als Ko-Konstrukteure kindlicher Bildung zusammenkommen, könne das die Lerneffekte verdoppeln, so Prof. Fthenakis.

KiKANiNCHEN-Termine bei der "didacta" Hohen Besuch erwartet das KiKANiNCHEN-Team auf der "didacta" am Stand von BIBER, dem Netzwerk für frühkindliche Bildung (Halle 3, Stand 3G58). Angekündigt hat sich unter anderem die Bundesministerin für Bildung und Forschung Annette Schavan. Auf dem Programm stehen unter anderem Kurzpräsentationen mit der Leiterin der Vorschulredaktion Isabel Wiemer (Mittwoch bis Freitag) und zwei KiKANiNCHEN-Workshops für Erzieher/innen (Samstag). Die jüngsten Besucher können Kikaninchen auch live treffen und sogar sprechen (Dienstag, 11.00 bis 16.00 Uhr und Samstag, 9.00 bis 13.00 Uhr).

Die "didacta - die Bildungsmesse" (www.didacta.de) ist die größte Fachmesse für Lehrkräfte aller Bildungsbereiche in Europa und die wichtigste Weiterbildungsveranstaltung der Branche. Rund 800 Aussteller aus 15 Ländern zeigen vom 22. - 26. Februar 2011 in Stuttgart ihre Angebote aus den Bereichen Kindergarten, Schule, Hochschule, Ausbildung, Qualifikation und Weiterbildung, Beratung. Das Thema "frühkindliche Bildung" zählt dieses Jahr zu den Schwerpunkten der Messe.

Für Eltern und Erzieher bietet www.kikaninchen.de umfangreiche Begleitmaterialien. Zum Start der "didacta" stellt die KiKANiNCHEN-Redaktion eine kompakte Infomappe (inkl. Praxisempfehlungen und einem Interview mit Prof. Fthenakis) zum kostenlosen Download zur Verfügung, weitere Bausteine für die medienpädagogische Arbeit werden sukzessive folgen.

Nähere Informationen, Bewegtbilder und Fotos zu KiKANiNCHEN unter www.kika-presse.de/PressePlus und www.kikaninchen.de

Pressekontakt
planpunkt: PR GmbH
Stephan Tarnow, Meike Janssen
Telefon: 	0221-9125570 
Telefax: 	0221-912557-55
E-Mail: 	kikaninchen@planpunkt.de 

Pressekontakt:

Weitere Informationen:

Der Kinderkanal ARD/ZDF
Marketing & Kommunikation
Telefon: 0361/218-1827
Fax: 0361/218-1831
Email: kika-presse@kika.de
www.kika-presse.de

Original-Content von: Der Kinderkanal ARD/ZDF, übermittelt durch news aktuell