Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

02.12.2011 – 14:44

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)

German Paralympic Media Award 2011 verliehen
Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert überreicht Journalistenpreis in Berlin

Berlin (ots)

Der German Paralympic Media Award 2011 für herausragende journalistische Berichterstattung über den Behindertensport wurde am 2. Dezember 2011 durch den Schirmherrn, Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert und den Hauptgeschäftsführer der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) Dr. Joachim Breuer, im Reichstagsgebäude verliehen.

Preisträger des von der DGUV gestifteten Medienpreises in diesem Jahr sind:

In der Kategorie Print/Foto: Holger Schmidt vom Sport-Informations-Dienst (SID) für den Aufbau des Ressorts Behindertensport beim SID und seine kontinuierliche Berichterstattung über das Thema.

In der Kategorie TV/Hörfunk: Beate Beheim-Schwarzbach vom Bayerischen Rundfunk für ihre Hörfunk-Reportage "Leistungssport ganz anders" über Menschen mit geistiger Behinderung, die für die Special Olympics München 2012 trainieren.

In der Kategorie Online: Ronny Blaschke für seinen auf ZEIT ONLINE veröffentlichten Artikel "Sport studieren trotz Handicap". Sein Portrait des mehrfachen Paralympics-Siegers Wojtek Czyz zeigt, dass ein Sportstudium auch Menschen mit Behinderungen offen steht.

Die Auswahl der Preisträger erfolgte durch eine renommierte Jury unter dem Vorsitz von Gerd Schönfelder, dem erfolgreichsten deutschen Paralympischen Alpinsportler.

Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert begrüßte die Verleihung des Journalistenpreises: "Der German Paralympic Media Award hat die professionelle Berichterstattung über den Behindertensport in seiner ganzen Breite sehr gefördert."

Auch Dr. Joachim Breuer, Hauptgeschäftsführer der DGUV, hob die Bedeutung der Medienberichterstattung für den Sport von Menschen mit Behinderung hervor: "Durch die mediale Präsenz des Themas wird vielen Menschen erst deutlich, dass man auch nach Tiefpunkten wie Unfällen oder Krankheiten Unvorstellbares erreichen kann."

Zur Verleihung waren Gäste aus Politik, Medien und Sport erschienen. Auch zahlreiche Abgeordnete des Deutschen Bundestages waren zugegen. Darunter Claudia Roth, Bundesvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen, und Dagmar Freitag, Vorsitzende des Sportsausschusses im Deutschen Bundestag. Auch Hubert Hüppe, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, und Friedhelm Julius Beucher, Präsident des Deutschen Behindertensportverbandes nahmen an der Verleihung teil. Und nicht zuletzt war der paralympische Sport vertreten durch die Ski-Alpin Asse Anna Schaffelhuber, Andrea Rothfuss, Martin Braxenthaler und Rennrollstuhlfahrer Marc Schuh.

Der German Paralympic Media Award wurde in diesem Jahr bereits zum 13. Mal verliehen. Mit ihm zeichnet die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung herausragende Berichterstattung über den Breiten-, Rehabilitations- und Leistungssport von Menschen mit geistiger oder körperlicher Behinderung aus.

Pressekontakt:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
Pressestelle
Stefan Boltz
Tel.: 030 288763768
Fax: 030 288763771
E-Mail: presse@dguv.de

Original-Content von: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)
Weitere Meldungen: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)