PHOENIX

"Eskalation in Nahost - Keine Chance mehr für den Frieden?",Berliner PHOENIX Runde, Dienstag, 4. Juli 2006, 21 Uhr

    Bonn (ots) - Die Situation im Nahen Osten könnte verfahrener kaum sein: Ein Bürgerkrieg in Israel zwischen rechtsextremen Siedlern und der damaligen Scharon-Regierung wurde noch abgewendet. Nun droht der Bürgerkrieg in Palästina. Das Land ist gespalten zwischen Anhängern der Fatah mit ihrem Präsidenten Mahmud Abbas und Anhängern der Hamas-Regierung. Auslöser des Konflikts war die Entführung eines israelischen Grenzsoldaten durch palästinensische Kämpfer. Israelische Truppen reagierten mit dem Einmarsch in den Gaza-Streifen  und bombardierten das Büro des palästinensischen Präsidenten. Welche Aussicht besteht noch auf eine friedliche Zweistaaten-Lösung in Nahost? Hat der einseitige Rückzug der Israelis aus dem Gaza-Streifen die palästinensische Gewalt eher verstärkt? Oder war der israelische Rückzug ohne Friedensgespräche mit der Palästinenserführung ein Ausdruck der Arroganz der Macht? Gaby Dietzen diskutiert in der Berliner PHOENIX Runde mit Eldad Beck (Deutschlandkorrespondent der israelischen Zeitung Yediot Achronot), Mohammed Nazzal (Generaldelegation Palästina) und Volker Perthes (Stiftung Wissenschaft & Politik).

    Wiederholung um 0:00 Uhr und im Nachtprogramm.

Rückfragen bitte an:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: