PHOENIX

phoenix-Thema: Bye, bye Britain - Dienstag, 10. Juni 2014, 12.00 Uhr

Bonn (ots) - Die EU ist zu groß, zu regulierungswütig und zu teuer. An EU-Kritik mangelte es in Großbritannien bekanntlich nie. Mittlerweile bilden die britischen EU-Gegner allerdings eine mächtige Bewegung. Sie treiben die Politik vor sich her und lassen den Ausstieg der Briten aus der EU als realistische Option erscheinen.

Was verspricht sich England von einem EU-Austritt? Wie wahrscheinlich ist er? Welche Chancen und welche Risiken hätte der sogenannte "Brexit" für die Europäische Union und Großbritannien? Wäre es für die Briten ein Befreiungsschlag oder eine Isolierung mit gravierenden wirtschaftlichen Konsequenzen?

Diese und weitere Fragen klärt Moderatorin Mareike Bokern unter anderem mit dem Präsidenten des Bayerischen Finanzzentrums und Experten für Bank- und Börsenwesen, Wolfgang Gerke, sowie mit dem britischen Journalisten Grahame Lucas (Deutsche Welle). In der fiktiven, aber erschreckend realistischen Sondersendung "Im Fokus: Europa ohne England" von Theo Koll und Winfried Oelsner wird der Austritt Englands bereits Wirklichkeit - und damit das Szenario des schwersten politischen Erdbebens in der Geschichte der EU entwickelt.

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: