PHOENIX

phoenix-Runde: Koalition unter Strom - Wer zahlt die Energiewende? - Mittwoch, 22. Januar 2014, 22.15 Uhr

Bonn (ots) - Diesmal soll alles gelingen. Im zweiten Anlauf. Der neue Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel, will die Reform der Energiewende zu einem Erfolg machen. An diesem Projekt möchte er gemessen werden. Sein Eckpunkte-Papier wird bereits intensiv diskutiert. Im Fokus von Gabriel sind auch die Verbraucher und ihre Stromkosten. Die fühlen sich bislang als Zahlmeister der Energiewende. Ebenfalls auf den Barrikaden: die Verfechter der Erneuerbaren Energien. Hier will der Vizekanzler bremsen und beim Ausbau mehr regulieren. Und während Deutschland die Energiewende 2.0 plant, definiert Brüssel seine Klimaschutzziele neu.

Warum braucht es die Reform der Energiewende? Sind die Schwerpunkte richtig gesetzt? Welche Stellschrauben müssen gedreht werden? Und wer denkt an den Verbraucher?

Pinar Atalay diskutiert in der phoenix Runde u.a. mit

   - Bärbel Höhn, B90/Grüne, Vorsitzende Umweltausschuss Bundestag 
   - Hermann Falk, Geschäftsführer Bundesverband Erneuerbare Energien
     e.V. 
   - Swantje Küchler, Leiterin Energiepolitik "Forum 
     Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft". 

Erneute Ausstrahlung um 24.00 Uhr

Pressekontakt:

phoenix-Kommunikation
Pressestelle
Telefon: 0228 / 9584 192
Fax: 0228 / 9584 198
presse@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: