PHOENIX

PHOENIX mit 1,3 Prozent Marktanteil im Dezember/ Erfolgreichster Monat in der Sendergeschichte/ 1,0 Prozent im Jahresdurchschnitt 2010

Bonn (ots) - Bonn, 03. Januar 2011 - Mit einem Marktanteil von 1,3 Prozent hat PHOENIX im Dezember 2010 den besten Monatswert seit dem Sendestart 1997 erreicht. Im Jahresdurchschnitt 2010 lag der Ereignis- und Dokumentationskanal PHOENIX zum zweiten Mal nach 2009 bei 1,0 Prozent.

Mit einem gelungenen Mix an Ereignisberichterstattung, Gesprächen sowie aufwändigen und exklusiven Dokumentationen war PHOENIX besonders im Dezember erfolgreich. Gerade Thementage wie "Tage, die die Welt bewegten", "Japan - Kamikaze und Kirschblüte", "Gebaut von Menschenhand - Architektonische Meisterwerke", "Im Bann der Berge", "Mythen, Sagen und Legenden", "175 Jahre Eisenbahn" oder "100 Jahre - Der Countdown", der Geschichte des 20. Jahrhunderts in zehn Teilen, haben die Zuschauer zu PHOENIX gelockt. Ein überdurchschnittliches Zuschauerinteresse weckten im Dezember auch die umfassende Berichterstattung zum Thema Hartz IV in Bundestag und Bundesrat sowie die Schwerpunkte zu Berlusconi und der Euro-Krise.

Damit hat PHOENIX das Jahr 2010 erneut mit einem Marktanteil von 1,0 Prozent abgeschlossen. Unter den Ereignissen des Jahres 2010 haben sich die Zuschauer besonders für die Wahl in NRW und die Bundespräsidentenwahl interessiert. Neue Maßstäbe im deutschen Fernsehen setzte die Berichterstattung über die Schlichtungsverhandlungen zu Stuttgart 21. "In unübersichtlichem Gelände braucht man einen Kompass, sonst verirrt man sich. In unübersichtlichen Zeiten braucht man PHOENIX, sonst verliert man die Orientierung", sagt PHOENIX-Programmgeschäftsführer Michael Hirz. Garanten des Erfolges waren 2010 außerdem einmal mehr die Dokumentationen.

"PHOENIX hat 2010 eindrucksvoll unter Beweis gestellt, wie bei zahlreichen wichtigen politischen und gesellschaftlichen Ereignissen dem Zuschauer durch die durchdachte Kombination von Ereignisübertragung, Dokumentationen und Gesprächen das ganze Bild vermittelt werden konnte", sagt PHOENIX-Programmgeschäftsführer Christoph Minhoff.

Pressekontakt:

PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Telefon: 0228 / 9584 190
Fax: 0228 / 9584 198
pressestelle@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: