PHOENIX

PHOENIX Sendeplan Dienstag, 18.August 2009

    Bonn (ots) - 08.15 Sommer im ewigen Eis - Die Arktis 2/2: Kalte Küsse und weiße Nächte Film von Bernd Reufels, Ulli Rothaus, ZDF/2009

    09.00 THEMA. Kraft der Vulkane

    09.00 Alles unter Asche Leben und Schatten der Vulkane Film von Ralf Breier, Claudia Kuhland, WDR/2009 Völlig unverhofft und mit unvorstellbarer Macht bricht im Süden Chiles der Vulkan Chaiten aus. Die kleine Hafenstadt an seinem Fuße versinkt unter Asche, große Teile werden verwüstet. Die Bewohner werden gerade noch rechtzeitig evakuiert - eine Rückkehr ist aussichtslos.

    09.30 Die Kraken vom Stromboli Film von Sigurd Tesche, WDR/2007 Der 924 Meter hohe Stromboli gilt als der aktivste Vulkan der Erde. Der Feuerberg liegt vor den Küsten Siziliens und Kalabriens im Thyrrhenischen Meer. Seinen häufigen Eruptionen fallen immer wieder Meerestiere zum Opfer - nur Kraken offenbar nicht. Fischer berichten, sie könnten vor einem Ausbruch oder einem Erdbeben keine Octopusse in der Nähe des Vulkans fangen. Besitzen Kraken ein Frühwarnsystem für Vulkanausbrüche und Erdbeben?

    10.15 Trauminsel La Réunion Film von Martin Uhrmeister, NDR/2006 800 Kilometer östlich von Madagaskar und 180 Kilometer südlich von Mauritius liegt die Insel La Réunion mit ihren zerklüfteten Berglandschaften, tiefen Schluchten und einer üppigen tropischen Vegetation. Sie wird beherrscht von einem der aktivsten Vulkane der Erde und wurde daher von den Seefahrern, die die Insel entdeckten, Feuerinsel genannt.

    11.00 Azoren - Grüne Gipfel im Atlantik Film von Jan Hinrik, NDR/2005 Neun Inseln mitten im Atlantik. Jede ist anders, jede einzigartig. Alpenlandschaft mit Kraterseen, Stierkämpfe ohne Blut, Essen aus dem Vulkan - auf den Azoren ist alles ein wenig anders: spannender, sympathischer, skurriler. Ein Stück Europa im Atlantik. Von hier kommt das Hoch her, das jeder liebt. Hier gart der Eintopf im Vulkan, der Stier überlebt den Kampf, und Blumenteppiche führen zum Meer.

    11.45 Hawaii - Heimat der Feuergöttin Pele Film von Werner Meyer, SWR/2006 Vor mehr als elf Millionen Jahren - lange bevor Menschen die Erde bewohnten - riss tief im Ozean der Meeresboden. Lava strömte aus. Über Jahrtausende formten sich so die Inseln von Hawaii aus fünf Vulkanen. Eine hawaiianische Legende erzählt, dass Pele, die Göttin des Feuers, durch die Vereinigung von Himmel und Erde geboren wurde. Vor ihrer eifersüchtigen Schwester, der Meeresgöttin, musste sie fliehen. Auf der "großen Insel" von Hawaii fand Pele im Hulem'umaú-Krater eine sichere Heimat.

    Ende THEMA. Kraft der Vulkane

    12.00 Festakt zum 60-jährigen Bestehen der FDP-Bundestagsfraktion mit einer Festrede von Guido Westerwelle (Partei- und Fraktionsvorsitzender) Bonn. (VPS 12.00)

    anschl. Aktuelles zur Sitzung des 2. Untersuchungsausschusses (HRE) mit der Anhörung von  Klaus Peter Müller (Aufsichtsratsvorsitzender Commerzbank AG, Präsident Bundesverband Deutscher Banken), Nicolette Kressl (SPD, Parl. Staatssekretärin Finanzministerium), Berlin. (VPS 12.00)

    12.30 THEMA. Schatzsucher

    12.30 Schatzsucher - Das Geschäft mit der Vergangenheit Film von Thomas Claus, RBB/2004 Im Boden Deutschlands sollen 32.000 Zentner Silber, Gold und Juwelen verborgen sein. Schatzsucher haben gute Chancen, fündig zu werden. Ein scheinbar harmloses Hobby hat sich zum Volkssport entwickelt - moderne Metalldetektoren machen es möglich. Führt die illegale Archäologie wirklich zu einem irreparablen Verlust von Kulturgütern? Der Film geht der Frage nach, wie viele Schätze durch räuberische Ausgrabungen verschwinden.

    13.15 Schatzsuche in Asien Das alte Goldland Srivijaya Film von Tamara Spitzing, SWR/2006 Ein versunkenes, goldenes Reich - davon erzählen die Mythen Südostasiens. Erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts entdeckte ein Forscher anhand von alten Inschriften, dass das legendäre Imperium tatsächlich existiert hat. Sein Name: Srivijaya - "Strahlender Sieg". Zwischen dem siebten und dem 13. Jahrhundert n. Chr. beherrschte es die Straße von Malakka und damit den Seeweg zwischen China und Afrika. Auf der Suche nach diesem Reich hat das Kamerateam zwei Wissenschaftler durch Indonesien und Thailand begleitet - zu versunkenen Schiffen, Ruinen im Dschungel und mythischen Orten.

    14.00 Gebunkerte Geheimnisse Auf der Suche nach verborgenen Schätzen MDR/2008 Verschollene Gemälde, gestohlene Kunstwerke und versteckte Schätze aus der Nazi-Zeit regen immer wieder die Phantasie an und sorgen für Schlagzeilen in den Medien. Nicht zuletzt die Suche nach dem geraubten Bernsteinzimmer. In Sachsen verfolgen der Bauingenieur und Denkmalpfleger Manfred John und die Journalistin Gabi Liebegall seit Jahren Spuren versteckter Beutekunst in der Umgebung des Schlosses Hubertusburg bei Wermsdorf. Sie sind keine professionellen Schatzsucher, sondern eher zufällig durch ein Buch über das Bernsteinzimmer auf das sächsische Jagdschloss aufmerksam geworden.

    14.30 Potosi - Das Silber des Teufels - Bolivien Film von Albrecht Heise, SWR/2000 Potosi ist ein lebendiges Erbe der Menschheit. Es besteht aus einem kegelförmigen Berg in den Anden Boliviens, in dem es einmal die reichsten Silberminen der Welt gab. Und aus der Stadt Potosi am Fuß dieses Berges. Dazu ein kunstvolles Bewässerungssystem und Ruinen von Aufbereitungsanlagen für das Silbererz - alles aus der Kolonialzeit. Im 17. Jahrhundert war Potosi so groß und bedeutend wie damals London.

    Ende THEMA. Schatzsucher

    14.45 THEMA. Wahltour 09 Deutschland vor der Bundestagswahl Thema: Integration (VPS 14.45)

    anschl. Morgenland in Marxloh Film von Marko Rösseler, WDR/2008 (VPS 14.45)

     Der Kalif von Neukölln Film von Florian von Stetten, WDR/2009 (VPS 14.45)

    Ende THEMA. Wahltour 09

    17.00 DIE DISKUSSION (VPS 16.59)

     64. FORUM PARISER PLATZ "Die Kanzlerin" Moderation: Sabine Adler, Michael Hirz Gast: Dr. Angela Merkel (VPS 16.59)

    18.00 Westafrika - Der Fluch des Goldes Film von Rolf Pflücke, Kurt Moser, SWR/2009 Jedes Jahr zu Beginn der Trockenzeit ziehen sie zu Tausenden in die wilden Goldminen: Bauern aus der Savanne, Arbeitslose aus den Städten. Der blanke Hunger treibt sie, denn die Preise für Nahrungsmittel sind in Afrika explodiert.

    18.30 Sommer im ewigen Eis - Die Arktis 1/2: Polarsalat und Gletscherbier Film von Bernd Reufels, Ulli Rothaus, ZDF/2009

    19.15 Sommer im ewigen Eis - Die Arktis 2/2: Kalte Küsse und weiße Nächte Film von Bernd Reufels, Ulli Rothaus, ZDF/2009

    20.00 TAGESSCHAU (ARD) mit Gebärdensprache

    20.15 Unter deutschen Dächern. Die Giganten von der Ems Film von Manfred Uhlig, RBB/2008 Wenn ein neues Traumschiff die Meyer-Werft Richtung Nordsee verlässt, kommen Tausende, um zu staunen: 315 Meter lang sind die Kreuzfahrtschiffe der neuesten Generation, eigentlich viel zu groß für das kleine Flüsschen Ems. Ein halbes Jahr lang konnte ein Fernsehteam dokumentieren, unter welch immensem Druck die Traumschiffbauer stehen. Mindestens zwei Schiffe muss die Meyer-Werft am Ende des Jahres verkauft haben, sonst ist die Produktion nicht ausgelastet.

    21.00 Himmelhoch und abgrundtief Berlin von oben und unten Film von Peter Scholl, RBB/2008 Ohne "die da oben" und "die da unten" läuft das Leben in der Großstadt nicht. Aus dem besonderen Blickwinkel dieser beiden Extreme wird der Rhythmus Berlins sichtbar.

    21.45 HEUTE-JOURNAL (ZDF) mit Gebärdensprache

    22.15 THEMA. Indien - Subkontinent im Wandel

    22.15 Indien - zwischen Macht und Mythos Film von Susan Teskey, ZDF/2009 "Inder und Chinesen werden künftig den Gang der Welt  bestimmen." Diese Prophezeiung stammt von einem der erfolgreichsten Ärzte Indiens. Der Herzchirurg Naresh Trehan kehrte nach jahrelanger Tätigkeit im Ausland in seine Heimat zurück und hat jetzt große Pläne: Der Superstar mit Skalpell will das indische Gesundheitssystem revolutionieren. Im Widerstreit zwischen uralter Tradition und moderner Gesellschaft bildet sich eine neue Supermacht heraus. Der Film nimmt die Zuschauer mit auf eine spannende Entdeckungsreise.

    23.00 Indien - zwischen Hunger und Überfluss Film von Gert Anhalt, ZDF/2009 Indien, ein Land voller Widersprüche. Das gilt auch und besonders beim Essen: Da ist einerseits die zauberhafte und phantasievolle Welt der indischen Küche, andererseits aber das Schreckgespenst des Hungers und der Unterernährung.

    23.45 Indien - zwischen Reichtum und Ruin Film von Neil Docherty, Sarah Spinks, ZDF/2009 "Der indische Elefant trompetet und zwar gewaltig!", sagt Vinet Agarval und er meint damit die enorme wirtschaftliche Entwicklung seines riesigen Landes. Er weiß, wovon er spricht. Seiner Familie gehört die größte Fracht-Gesellschaft Indiens mit einem Wachstum von 25 Prozent pro Jahr.

    00.30 Indien - zwischen Traumfabrik und Wirklichkeit Film von Jacqueline Corkery, ZDF/2009 Von der Glitzerwelt der Filmstudios in Bombay zur harten Lebenswirklichkeit der Menschen - der Film wirft ein Schlaglicht auf eine Gesellschaft, deren schnell wachsender Wohlstand traditionelle Werte ins Wanken bringt. Indiens Traumfabrik Bollywood ist heute die größte Filmindustrie der Welt. Filmstars sind die neuen Götter im modernen Indien, ihre Filme liefern neue Maßstäbe und Wertvorstellungen. Zwischen glamourösen Leinwandgrößen und schlecht bezahlten Nachtwächtern lüftet die Dokumentation den Vorhang Bollywoods und zeigt ein neues Indien.

    Ende THEMA. Indien - Subkontinent im Wandel

    01.15 THEMA. Im Einsatz

    01.15 Die Autobahnfahnder Verbrecherjagd auf der A 28 Film von Lutz G. Wetzel, NDR/2006 Autobahnwache Ahlhorn bei Oldenburg, 20 Uhr. Es ist nicht viel los auf der A28, der Autobahn, die von den Niederlanden nach Bremen führt - in Fachkreisen auch "Straße des Verbrechens" genannt. Nur wenige Kilometer entfernt werden fast hundert Polizisten auf die größte niedersächsische Straßenkontrolle des Jahres vorbereitet. Der Film hat den Einsatz mit der Kamera begleitet. Gefälschte Papiere und Autokennzeichen, verstecktes Rauschgift, Drogengelder, Verkehrsrowdys - für die Polizei wird die Nacht ein voller Erfolg.

    01.45 Das fliegende Auge der Polizei Einsatz über Brandenburg Film von Ralf Sakulowski, RBB/2006 Der Besatzung im Cockpit des modernsten Polizeihubschraubers der Welt wird höchste Konzentration abverlangt. Das "fliegende Auge" der Polizei ist ebenso Zeuge glücklicher Momente wie tragischer Ereignisse. Die Reportage begleitet die fliegenden Polizisten bei spannenden Einsätzen, schwierigen Trainingsprogrammen und manchen Überraschungen des Dienstalltags.

    02.15 SOS Küstenwache Einsatz auf der Ostsee Film von Michael Höft, NDR/2006 Das Einsatzgebiet des Zollkreuzers "Rügen" erstreckt sich von Rostock bis zur polnischen Grenze. In diesem Seegebiet hat das Team der Küstenwache gut zu tun. Es jagt Schmuggler, Umweltsünder, Drogendealer, Autoschieber und kontrolliert Frachtschiffe und Fischerboote. Und immer wieder versucht es, Menschen zu retten, die in Seenot geraten sind. Der Film hat Kapitän Dorst und seine Crew begleitet.

    02.45 Einsatz für Christoph 7 Mit dem Rettungsflieger unterwegs Film von Andreas Graf, HR/2006 Herzinfarkt, Treppensturz, schwerer Autounfall - Christoph 7, das ist der Code-Name für einen der wichtigsten Rettungshubschrauber der Bundespolizei, der bis zu 3.000 Einsätze pro Jahr fliegt. Wenn Christoph 7 gerufen wird, geht es um Leben und Tod. Zwei Tage lang hat Reporter Andreas Graf das Rettungsteam bei der Arbeit beobachtet. Am Einsatzort zählt die Routine, erst danach ist Raum für Emotionen.

    03.15 Das Matterhorn ruft und alle kommen Film von Frank Senn, Thomas Ulrich, ZDF/2005 Das Matterhorn ruft und alle kommen: Bergsteiger aus der ganzen Welt und solche, die sich dafür halten. Morgens um vier ist die Welt in der Hörnli-Hütte am Fuß des Matterhorns nicht wirklich in Ordnung. Hektik, Nervosität, 120 Kletterer wuseln über die enge Treppe Richtung Ausgang. Sie alle haben ein Ziel: den Gipfel des berühmtesten Schweizer Berges. Der Rettungshubschrauber steht schon bereit, denn mit rund acht Todesfällen pro Jahr ist das Matterhorn trauriger Spitzenreiter in der Region.

    03.45 Ohne Netz und festen Boden Mit Industriekletterern unterwegs Film von Ingmar Trost, SWR/2005 Sie putzen Scheiben an Flughafenterminals, hängen riesige Werbeplakate auf und flicken Löcher in Kirchtürmen - in Schwindel erregender Höhe und nur gesichert durch ein Seil. Industriekletterer werden überall dort eingesetzt, wo Gerüste, Gondeln und Steiger an ihre Grenzen stoßen oder ihr Einsatz zu teuer ist. Ein junges Berufsbild und eine Branche mit Wachstumspotenzial.

    04.15 Minenjagd in der Ostsee Die Gefahr lauert am Meeresgrund Film von Tom Neumann, Udo Rappenberg, BR/2005 Noch heute lauert die Gefahr am Meeresgrund: Minen aus dem Zweiten Weltkrieg. Eine unbekannte Anzahl von ihnen ist noch immer scharf und kann jederzeit hoch gehen. Der Film begleitet einen internationalen Marineverband auf der Jagd nach Minen in der Ostsee vor Litauen.

    04.45 Aller Laster Ende Mit dem Abschleppdienst auf der A 61 Film von Oliver Koytek, Anne Bohnet-Waldraff, SWR/2005 Ist ein Tonnen schwerer Lkw erst einmal umgekippt oder hat eine Panne, sind Polizei und Feuerwehr meist machtlos.  In solchen Fällen wird Heinz-Werner Lenz aus Plaidt bei Koblenz gerufen. Mit schwerem Bergungsgerät eilt er zur Unfallstelle, wenn es sein muss, auch mal ein paar Hundert Kilometer entfernt. Der Abschleppunternehmer aus Plaidt gilt unter den Truckern als rettender Engel in schwierigen Situationen.

    05.15 Die BGS Hubschrauberstaffel Film von Andreas Graf, HR/2004 Sie fliegen hochrangige Politiker zu wichtigen Terminen und bergen Menschen aus lebensbedrohlichen Situationen. Die 100 Beamten der BGS-Fliegerstaffel Mitte in Fuldatal bei Kassel haben einen Knochenjob, Andreas Graf hat den Alltag der Piloten beobachtet, die bei Dienstbeginn nie genau wissen, was die Schicht bringt.

    05.45 In drei Sekunden zu Schutt und Asche Hochhaussprengung mit Hindernissen Film von Nina Nikitin, Klaus Frings, WDR/2004 Hundert Meter hoch ist das Verwaltungsgebäude der Sparkasse in Hagen. Nun soll der "Lange Oskar" in der dicht bebauten City nach allen Regeln der Sprengkunst zusammengefaltet werden. Zuständig dafür ist Sprengmeister Gerd Vogel. Er hat die komplizierte Zündelektronik ausgetüftelt, die das Hochhaus mit zeitversetzten Teilsprengungen wie eine Ziehharmonika in sich zusammenstürzen lassen soll.

    06.15 Notruf 112 Einsatz in Hamburg-Altona Film von Thorsten Schaubrenner, ZDF/2006 Zur Ruhe kommen sie selten. Oberbrandmeister Stefan Michaelsen und Andreas Hubacher sowie ihr Kollege Brandmeister Tim Sufin. Allesamt im Einsatz auf dem HLF 2, dem Hilfs- und Löschfahrzeug der Feuerwache Hamburg-Altona. Mehr als 200.000 Mal rückt Hamburgs Feuerwehr pro Jahr aus. Brandeinsätze machen inzwischen den kleinsten Teil der Arbeit aus, meist geht es um hilflose Mitmenschen.

    06.45 Ruhe - Regeln - Risiko Die jungen Hüter des Gesetzes Film von Ralf Kapschak, WDR/2008 Verkehrsunfälle, Einbrüche und Beziehungsstreitigkeiten - damit muss sich der frischgebackene Polizeikommissar Martin Pallach in Solingen hauptsächlich herumschlagen. Christine Strippelmann und Faruk Köse wollen auch Polizisten werden - aber sie haben gerade erst mit ihrer dreijährigen Ausbildung begonnen. Die beiden sind zwei von 500 Kommissaranwärtern, die das strenge Auswahlverfahren erfolgreich hinter sich gebracht haben. Der Film hat die jungen Hüter des Gesetzes einige Monate begleitet.

    07.15 Immer zu Diensten Film von Katharina Kiecol, WDR/2006 Er nennt sich Servicemanager und saust rund 10 Kilometer am Tag durch den Köln-Bonner Flughafen. Ob zu den morgendlichen Stoßzeiten oder am späten Abend: Hakan Dincel rennt eigentlich immer. Er hilft, wo er kann, und ist zur Stelle, wenn seine Sprachkenntnisse gebraucht werden. Er hat schon viel erlebt in seinem Job - vom Bombenalarm bis zum Herzinfarkt.

    Ende THEMA. Im Einsatz

    07.30 Unter deutschen Dächern. Die Giganten von der Ems Film von Manfred Uhlig, RBB/2008 Wenn ein neues Traumschiff die Meyer-Werft Richtung Nordsee verlässt, kommen Tausende, um zu staunen: 315 Meter lang sind die Kreuzfahrtschiffe der neuesten Generation, eigentlich viel zu groß für das kleine Flüsschen Ems. Ein halbes Jahr lang konnte ein Fernsehteam dokumentieren, unter welch immensem Druck die Traumschiffbauer stehen. Mindestens zwei Schiffe muss die Meyer-Werft am Ende des Jahres verkauft haben, sonst ist die Produktion nicht ausgelastet.

Pressekontakt:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Regina Breetzke-Maxeiner
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
regina.breetzke@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: