Das könnte Sie auch interessieren:

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von GOLDENE BILD der FRAU

15.11.2007 – 19:00

GOLDENE BILD der FRAU

GOLDENE BILD der FRAU 2007: Deutschlands größte Frauenzeitschrift zeichnet zum zweiten Mal fünf Power-Frauen aus
Preisverleihung in Anwesenheit von Ursula von der Leyen im Berliner Axel-Springer-Haus

    Berlin (ots)

BILD der FRAU, Deutschlands größte Frauenzeitschrift, verleiht am 15. November 2007 zum zweiten Mal die GOLDENE BILD der FRAU an fünf sozial engagierte Frauen. Die feierliche Preisverleihung findet vor zahlreichen Gästen aus Wirtschaft, Politik und Medien im Berliner Axel-Springer-Haus statt. TV-Moderator Kai Pflaume führt durch das feierliche Abendprogramm, an seiner Seite fünf prominente Frauen, die die begehrten Auszeichnungen an die Preisträgerinnen überreichen. Die Moderatorinnen Andrea Kiewel, Barbara Eligmann und Christiane Gerboth sowie die Schauspielerinnen Mariella Ahrens und Gudrun Landgrebe sind Patinnen der "goldenen" Frauen.

    Die GOLDENE BILD der FRAU 2007 geht an:

    - Jacqueline Boy, die den Verein "Schutzengel" für schwer
        erkrankte Kinder ins Leben gerufen hat,
    - Helga Breuninger, die wissenschaftliche Kompetenz von Frauen mit
        der "Breuninger Stiftung" fördert,
    - Stella Deetjen, die sich mit ihrem Verein "Back to Life" für
        Leprawaisen in Indien einsetzt,
    - Annemarie Dose, Gründerin der "Hamburger Tafel" zur
        Unterstützung Obdachloser, und an
    - Tanja Regmann, Gründerin des Vereins "Project Blue Sea" zum
        Schutz der Meere.

    BILD der FRAU-Chefredakteurin Sandra Immoor: "Unsere fünf Preisträgerinnen leisten Großartiges. Mit der GOLDENEN BILD der FRAU danken wir diesen Power-Frauen für ihren kompetenten und leidenschaftlichen Einsatz - und machen vor allem ihre Projekte bekannter."

    Der Berliner "Kinderschutzengel" Jacqueline Boy, die sich für todkranke Kinder und deren Familien einsetzt, wird zusätzlich mit dem Leserpreis ausgezeichnet, der mit 20 000 Euro dotiert ist. Diesen besonderen Award überreicht Familienministerin Ursula von der Leyen. 5,2 Millionen Leserinnen konnten an der Wahl teilnehmen. Moderatorin Andrea Kiewel, Patin von Jacqueline Boy: "Dass das Geld jetzt direkt schwer kranken Kindern zugute kommt, zeigt, dass diese Auszeichnung mehr ist als nur ein schillerndes Event. Diese Frauen bewegen tatsächlich etwas."

    Neben der goldenen Statue bekommen die Gewinnerinnen ein Preisgeld von jeweils 10 000 Euro für ihre Projekte.

    Die GOLDENE BILD der FRAU wurde 2006 erstmals verliehen und ist in diesem Jahr mit einem Preisgeld von insgesamt 70 000 Euro dotiert.

Pressekontakt:
Axel Springer AG
Christiane Biederlack
Tel: +49 (0) 30 25 91-7 76 09
christiane.biederlack@axelspringer.de

STRAUB & LINARDATOS GmbH
Stefanie Tegethoff
Tel:+49 (0) 40 39 80 35 - 50
tegethoff@sl-kommunikation.de

Diese Presseinformation kann unter www.axelspringer.de abgerufen
werden. Bildmaterial erhalten Sie unter: www.axelspringer.de -
Presse-Service - Presse-Lounge.

Original-Content von: GOLDENE BILD der FRAU, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von GOLDENE BILD der FRAU
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung