Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement begrüßt Europäisches Freiwilligenjahr

Berlin (ots) - 10 Jahre nach dem "Internationalen Jahr der Freiwilligen 2001" findet am 21. Februar 2011 der Auftakt zum "Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit 2011" statt.

Das EU-Jahr steht unter dem Motto "Freiwillig. Etwas bewegen!" und möchte den europäischen Austausch der Freiwilligenorganisationen stärken, die Anerkennung für 100 Millionen freiwillig engagierte Menschen in Europa fördern und die Bedeutung des bürgerschaftlichen Engagements ins öffentliche Bewusstsein rücken.

"Das Europäische Freiwilligenjahr 2011 bietet die Gelegenheit, einen europäischen Dialog zur Rolle der Zivilgesellschaft und zu erfolgreichen Instrumenten der Engagementförderung anzustoßen", meint Prof. Thomas Olk, Vorsitzender des Sprecherrats des BBE. "Das Internationale Freiwilligenjahr 2001 war eine Erfolgsgeschichte. Das BBE wird seinen Beitrag dazu leisten, dass auch das Europäische Freiwilligenjahr 2011 ein Erfolg werden wird."

Die "Woche des Bürgerschaftlichen Engagements" vom 16. bis 25. September wird dem Europäischen Freiwilligenjahr Rechnung tragen. Die jährlich vom BBE organisierte Aktionswoche ist die größte Kampagne zur Anerkennung der Leistung von 23 Millionen Engagierten in Deutschland.

"Wir möchten in diesem Jahr verstärkt europäische Begegnungsprojekte aufrufen, sich an der Aktionswoche zu beteiligen", sagt BBE-Geschäftsführer Dr. Ansgar Klein. "Wo sich Menschen über Landesgrenzen hinweg engagieren, wird Europa erlebt und mitgestaltet."

Das BBE arbeitet im Europäischen Jahr insbesondere an der Verbesserung des fachlichen Austauschs:

   - Vom 19.-21. Oktober richtet das BBE die Jahreskonferenz des 
     europäischen Netzwerks der Freiwilligenorganisationen CEV aus. 
     250 Teilnehmer/innen aus ganz Europa werden zu einem Austausch 
     über Fördermöglichkeiten und einer besseren europäischen 
     Zusammenarbeit erwartet. 
   - Vom 26. - 27.Oktober organisiert das BBE gemeinsam mit dem 
     Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik die Fachtagung 
     "Erwerbsarbeit und Engagement im europäischen Vergleich". 
   - Mit dem "European Network of Civil Society Associations" ENNA 
     organisiert das BBE im September eine Konferenz über 
     zivilgesellschaftliche Beteiligung. Im Rahmen der polnischen 
     Ratspräsidentschaft wird die Konferenz in Warschau und Berlin 
     stattfinden. 

Mit den "BBE-Europa-Nachrichten" informiert das BBE monatlich über wichtige Projekte und Fachveranstaltungen im Freiwilligenjahr (www.b-b-e.de/index.php?id=eunewsletter).

V.i.S.d.P.: PD Dr. Ansgar Klein, BBE Geschäftsführer; Tel: 030 629 80 111

Pressekontakt:

Mirko Schwärzel
Tel.: +49 (0)30 6 29 80 - 119
Mobil: 0170-5868740
mirko.schwaerzel@b-b-e.de
www.b-b-e.de

Original-Content von: Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement

Das könnte Sie auch interessieren: