Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von NABU

09.08.2019 – 10:37

NABU

Presse-Einladung (15.8.)
NABU-Jahresbericht 2018 und umweltpolitische Bilanz
Insektensterben, Klimakrise, Wald im Stress - Was schützt unsere Ökosysteme?

Berlin (ots)

Mit der Vorstellung des Jahresberichts zieht der NABU Bilanz seiner Verbandsarbeit 2018 und informiert über Mitgliederentwicklung, Finanzen und wichtige Projekte. Die Vorstellung des NABU-Jahresberichts bietet eine gute Gelegenheit für eine Bewertung der aktuellen Umweltpolitik. Arten- und Klimaschutz bewegt die Menschen, das zeigen das "Volksbegehren Artenschutz - Rettet die Bienen" in Bayern und anderen Bundesländern und die Fridays for Future-Bewegung. Der öffentliche Druck wächst.

Der Weltklimarat ruft Alarmstufe Rot wegen unserer Form der Landnutzung aus, wegen massiver Versäumnisse in der Agrarpolitik hat die EU-Kommission Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland eröffnet, wegen des schlechten Zustands von Wiesen und Weiden und der mangelnden Umsetzung des Düngerechts. Am 20. September will das Klimakabinett den Entwurf für ein Klimaschutzgesetz vorstellen, im gleichen Monat lädt Ministerin Klöckner zum Waldgipfel.

Hat die Politik die richtigen Konzepte, um unsere Ökosysteme zu schützen? Was erwartet der NABU aus Deutschland und Brüssel zur notwendigen Reform der EU-Agrarpolitik? Diese und weitere Fragen möchten wir im Rahmen eines Pressefrühstücks beantworten, zu dem wir Sie herzlich einladen.

Termin:

Donnerstag, 15. August 2019, 9:30 Uhr

Ort:

"Bistro Lina" in der NABU-Bundesgeschäftsstelle, Charitéstraße 3, 10117 Berlin

mit:

Olaf Tschimpke, NABU-Präsident

Wir würden uns freuen, Sie begrüßen zu können und bitten um Anmeldung unter presse@NABU.de

Pressekontakt:

NABU-Pressestelle
Kathrin Klinkusch | Iris Barthel | Britta Hennigs | Silvia Teich
Tel. +49 (0)30.28 49 84-1510 | -1952 | -1722 | -1958 | -1588
Fax: +49 (0)30.28 49 84-2000 | E-Mail: presse@NABU.de

Original-Content von: NABU, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NABU