Das könnte Sie auch interessieren:

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

30.11.2010 – 12:35

R+V Infocenter

Nepper, Schlepper, Policenjäger
R+V-Infocenter: Unseriöse Anbieter drängen zum Versicherungsverkauf - Verbraucher riskieren Verlust des angesparten Gelds

Wiesbaden (ots)

Den Wert der eigenen Lebens- oder Rentenversicherung im Handumdrehen verdoppeln: Das klingt für viele Verbraucher verlockend. Und genau darauf setzen dubiose Policenhändler. Sie rufen an oder klingeln an der Haustür, schüren gezielt Misstrauen gegenüber Banken und Versicherungen und drängen auf den schnellen Verkauf der Verträge. Dafür versprechen sie hohe Gewinne. "Ob der Kunde sein versprochenes Geld tatsächlich erhält, steht jedoch nicht fest", warnt Achim Stegmann, Betrugsexperte beim Infocenter der R+V Versicherung.

Die Masche der "Policenjäger": Sie zahlen den Kaufpreis nicht sofort komplett aus, wie es seriöse Händler oder Banken und Versicherungen tun. Stattdessen kündigen sie die Versicherung und legen das Geld ganz oder teilweise an - mit angeblich traumhaften Gewinnen. Nicht selten versprechen sie den Versicherten den doppelten oder sogar dreifachen Rückkaufswert. "Damit verkauft der Kunde aber seine sichere Geldanlage zugunsten einer unsicheren und riskiert den kompletten Verlust des angesparten Gelds, beispielsweise weil der Anbieter plötzlich nicht mehr zahlungsfähig ist", so R+V-Experte Stegmann.

Verbrauchern rät er deshalb, beim Verkauf von Renten- oder Lebensversicherungen grundsätzlich vorsichtig zu sein - auch bei Internet-Anbietern. Hinweise auf unseriöse Angebote sind beispielsweise extrem hohe Gewinnversprechen oder Zinsen, die weit über dem aktuellen Niveau liegen. Auch die Bezahlung des Kaufpreises in Raten ist kritisch: Die Käufer haben keine Sicherheit, dass sie am Ende den gesamten Betrag wirklich bekommen. Denn unseriöse Aufkäufer entziehen sich der staatlichen Aufsicht und haben in der Regel keine Zulassung für ihre Geschäfte.

"Schwarze Schafe": Mehr Themen dazu unter http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt:

Infocenter der R+V Versicherung
Anja Kassubek
Telefon 06172 9022-131
a.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Original-Content von: R+V Infocenter, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von R+V Infocenter
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung