Axel Springer SE

Axel Springer veröffentlicht Angebotsunterlage zur Übernahme von ProSiebenSat.1

    Berlin (ots) - Annahmefrist läuft bis zum 14. Oktober 2005

    Die Axel Springer AG hat heute die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht genehmigte Angebotsunterlage für das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot an die Aktionäre der ProSiebenSat.1 Media AG veröffentlicht. Das Übernahmeangebot richtet sich auf den Erwerb aller ausstehenden Aktien von ProSiebenSat.1. Die Annahmefrist beginnt am 16. September 2005 und endet am 14. Oktober 2005. Die weitere Annahmefrist wird voraussichtlich am 21. Oktober 2005 beginnen und am 3. November 2005 enden. Die zum Verkauf angemeldeten Vorzugsaktien können voraussichtlich ab dem zweiten Börsenhandelstag in Frankfurt am Main nach Beginn der Annahmefrist an der Frankfurter Wertpapierbörse im Teilbereich des amtlichen Markts mit weiteren Zulassungsfolgepflichten (Prime Standard) gehandelt werden. Die Axel Springer AG bietet den Vorzugsaktionären der ProSiebenSat.1 Media AG einen Kaufpreis in bar in Höhe von EUR 14,11 je Vorzugsaktie. Dies entspricht dem volumengewichteten Durchschnittskurs der Vorzugsaktien von ProSiebenSat.1 in den drei Monaten vor Ankündigung des Übernahmeangebots. Die Wirksamkeit des Übernahmeangebots steht unter den Bedingungen der fusionskontrollrechtlichen Freigabe des Zusammenschlusses in Deutschland und Österreich sowie der Bestätigung der medienaufsichtsrechtlichen Unbedenklichkeit. Die Angebotsunterlage ist ab sofort im Internet unter http://www.axelspringer.de verfügbar. Außerdem werden Exemplare zur kostenlosen Abgabe bei der Deutsche Bank AG, Taunusanlage 12, 60262 Frankfurt am Main (Telefon +49 (0)69 910-35717, Telefax an +49 (0)69 910-38396 oder E-Mail an dct.tender-offers@db.com) bereitgehalten.

    Die englische Version der Pressemitteilung kann unter www.axelspringer.de im Bereich „Presse-Service > Aktuelle Presse- Infos“ abgerufen werden.

    Disclaimer:

    Für das Übernahmeangebot sowie für den durch die Annahme des Übernahmeangebots zustandekommenden Vertrag mit der Axel Springer AG ist die Angebotsunterlage die allein verbindliche Grundlage, die nach der Gestattung durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht im Internet unter http://www.axelspringer.de veröffentlicht worden ist. Das Übernahmeangebot wird nach dem deutschen Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz durchgeführt. Für die beabsichtigte Verschmelzung der Axel Springer AG und der ProSiebenSat.1 Media AG ist die Verschmelzungsdokumentation die verbindliche Grundlage, die rechtzeitig zum Zeitpunkt der Einberufung der für die erste Jahreshälfte 2006 geplanten Hauptversammlungen, die über die Verschmelzung entscheiden sollen, vorliegen wird.

    Der Vollzug der Transaktion steht unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher und medienaufsichtsrechtlicher Genehmigungen.

    Der Versand, die Verteilung und die Verbreitung dieser Mitteilung außerhalb Deutschlands sind nicht erlaubt.

Pressekontakt: Edda Fels Tel: + 49 (0) 30 25 91-7 76 00 edda.fels@axelspringer.de

Original-Content von: Axel Springer SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Axel Springer SE

Das könnte Sie auch interessieren: