UNO-Flüchtlingshilfe e.V.

UNO-Flüchtlingshilfe: 75 Prozent aller Syrer benötigen Unterstützung
Syrien-Krise: Größter UN-Spendenaufruf aller Zeiten

Bonn (ots) - In Anbetracht der sich verschlimmernden Lage in Syrien und der Befürchtung von weiteren Flüchtlingsbewegungen im Jahr 2014, haben die Vereinten Nationen heute die internationale Staatengemeinschaft zu Rekordspenden in Höhe von 6,5 Milliarden US-Dollar aufgerufen.

Stellvertretend für alle in der humanitären Krise tätigen UN- und Nichtregierungs-organisationen (NGOs) wandten sich UN-Nothilfekoordinatorin Valerie Amos und UN-Flüchtlingskommissar António Guterres an potenzielle Geberstaaten und Privatspender. Die beiden Akteure stehen an der Spitze des humanitären Hilfseinsatzes in Syrien und den Anrainerstaaten der Region. "Im vierten Jahr dieser entsetzlichen Krise rechnen wir damit, dass 2014 rund drei Viertel aller Syrer humanitäre Unterstützung benötigen. Die internationale Staatengemeinschaft, die Vereinten Nationen, der Rote Halbmond und NGO-Partner werden weiter lebensnotwendige Hilfe für alle Schutz suchenden Frauen, Kinder und Männer des Konflikts zur Verfügung stellen", sagte Valerie Amos.

Von den insgesamt 6,5 Milliarden US-Dollar sind 2,3 Milliarden für die von OCHA ausschließlich für Syrien verwalteten Hilfsprogramme vorgesehen; 4,2 Milliarden fallen in den Aufgabenbereich von UNHCR und seiner Partner. Sie betreffen alle syrischen Flüchtlinge in den Nachbarstaaten. Der Aufruf für das Jahr 2014 reflektiert den Gesamtbedarf für mehr als 100 Partner, UN-Organisationen sowie NGOs, die gemeinsam notleidende Menschen in Syrien und in der Region unterstützen.

"Wir sehen uns hier mit einer grauenvollen Situation konfrontiert, in der bis Ende 2014 substanziell mehr Menschen aus Syrien humanitäre Hilfe benötigen, als Menschen, die es alleine schaffen", so UN-Flüchtlingskommissar António Guterres. "Das geht über alles hinaus, was wir seit vielen Jahren beobachtet haben. Nun gilt es, gleichzeitig lebensrettende und nachhaltige Maßnahmen umzusetzen. Diese Krise hat einen dramatischen Einfluss auf die Nachbarn, auf ihre Wirtschaft, ihre Gesellschaft und Sicherheit."

Seit dem Ausbruch des Konflikts im März 2011 mussten bereits 2,3 Millionen Syrer ihr Heimatland verlassen. Das ist eine der größten Flüchtlingskrisen der Neuzeit. Die UNO-Flüchtlingshilfe, der deutsche Spendenpartner von UNHCR, hat 2013 die Nothilfe für syrische Flüchtlinge bislang mit 2,7 Millionen Euro unterstützt.

   Hilfe für Flüchtlinge aus Syrien: 
   UNO-Flüchtlingshilfe 
   Spendenkonto 2000 88 50 - Sparkasse Köln-Bonn 370 501 98 
   Stichwort: Nothilfe Syrien 
   Spenden online unter: www.uno-fluechtlingshilfe.de 

Pressekontakt:

Dietmar Kappe
Tel. 0228 - 62 986 14
kappe@uno-fluechtlingshilfe.de

Original-Content von: UNO-Flüchtlingshilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: UNO-Flüchtlingshilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: