Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von CMS Hasche Sigle

24.08.2018 – 14:29

CMS Hasche Sigle

PRESSEMITTEILUNG | Bruker Corporation erwirbt mit CMS Mehrheitsbeteiligung an Diagnostikunternehmen Hain Lifescience

PRESSEMITTEILUNG | Bruker Corporation erwirbt mit CMS Mehrheitsbeteiligung an Diagnostikunternehmen Hain Lifescience
  • Bild-Infos
  • Download

Bruker Corporation erwirbt mit CMS Mehrheitsbeteiligung an Diagnostikunternehmen Hain Lifescience

Frankfurt/Main - Die Bruker Corporation, ein US-amerikanisches Technologieunternehmen im Bereich der instrumentellen Analytik, erwirbt eine Mehrheitsbeteiligung an der Hain Lifescience GmbH. Hain Lifescience ist spezialisiert auf die molekulare Diagnostik, insbesondere im Bereich von Infektionskrankheiten. Der Vollzug der Transaktion steht unter anderem unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch die Kartellbehörden. Über den Kaufpreis haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.

Ein internationales CMS-Team unter der Federführung von Dr. Hendrik Hirsch hat die Bruker Corporation bei der Transaktion umfassend rechtlich beraten. Die Beratung umfasste neben der Verhandlung der Transaktion auch die Beratung zur Gestaltung des künftigen Verhältnisses von Bruker als Mehrheits- und einem Teil der Verkäufer als künftigen Minderheitsgesellschaftern, die rechtliche Due Diligence sowie die Koordination eines grenzüberschreitenden Teams aus dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Spanien, Südafrika und Norwegen. Die Bruker Corporation ist langjährige Mandantin von CMS Deutschland und wurde bereits mehrfach bei Akquisitionen von CMS begleitet.

Die Bruker Corporation ist ein international tätiger Hersteller von wissenschaftlichen Instrumenten und hochwertigen analytischen und diagnostischen Lösungen für die Bereiche Pharma/Biotech, Klinische Diagnostik und Industrie. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Billerica, Massachusetts (USA) beschäftigt mehr als 6.000 Mitarbeiter an rund 90 Standorten weltweit. Die im NASDAQ notierte Bruker Corporation setzte im Jahr 2017 rund 1,77 Milliarden US-Dollar um. Das Unternehmen will mit der Übernahme von Hain Lifescience seine Präsenz in den Märkten für Infektionskrankheiten und molekulare Diagnostik ausbauen.

Die Hain Lifescience GmbH, mit Sitz in Nehren bei Tübingen, entwickelt und vertreibt Testsysteme und Geräte für diagnostische Labore. Mit den molekulargenetischen Testsystemen lassen sich verschiedene Krankheitserreger und deren Resistenzen nachweisen, beispielsweise MRSA und Tuberkulosebakterien. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter und verfügt über ein weltweites Netz an Distributoren, ergänzt von eigenen Tochtergesellschaften in Spanien, Großbritannien, Frankreich, Südafrika und Kenia. Hain Lifescience erwartet im Jahr 2018 einen Umsatz von rund 38 Millionen US-Dollar.

CMS Deutschland

Dr. Hendrik Hirsch, Lead Partner

Dr. Holger Pattberg, Counsel

Dr. Berrit Roth-Mingram, Associate, alle Corporate/M&A

Marcus Fischer, Counsel, Tax

Dr. Andreas Hofelich, Partner

Dr. Boris Alles, Senior Associate

Laura Matarrelli, Senior Associate, alle Labor, Employment & Pensions

Dr. Thomas Hirse, Partner, Intellectual Property

Dr. Joachim Kaetzler, Partner

Ivonne Kahlke, Associate, beide Compliance

CMS Frankreich

Jean-Robert Bousquet, Partner

Romain Boyet, Senior Associate, beide Corporate/M&A

Alain Herrmann, Partner, Labor & Employment

CMS Spanien

Luis Miguel de Dios, Partner

Tobías Kálnay, Associate, beide Corporate/M&A

CMS UK

Graeme Bruce, Partner

Jamie Gordon, beide Corporate/M&A

- ENDE -

Pressekontakt:

Nadine Ehrentraut 
Head of Public & Media Relations

E: nadine.ehrentraut@cms-hs.com 
T: +49 30 20360 2274 
F: +49 30 20360 288 2274

Herausgeber:

CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB
Lennéstraße 7 | 10785 Berlin | www.cms.law

Sitz: Berlin (AG Charlottenburg, PR 316 B)
Liste der Partner: https://cms.law/de/DEU/List-of-partners

Über CMS in Deutschland:
CMS ist in Deutschland eine der führenden Anwaltssozietäten auf dem Gebiet des
Wirtschaftsrechts. Mehr als 600 Rechtsanwälte, Steuerberater und Notare beraten
mittelständische Unternehmen ebenso wie Großunternehmen in allen Fragen des
nationalen und internationalen Wirtschaftsrechts. CMS Deutschland verfügt über
Büros an acht großen deutschen Wirtschaftsstandorten sowie in Brüssel, Hongkong,
Moskau, Peking, Shanghai und Teheran.

Über CMS:
Im Jahr 1999 gegründet ist CMS gemessen an der Anzahl der Rechtsanwälte heute
eine der zehn führenden internationalen Kanzleien (Am Law 2016 Global 100) mit
einem breiten Angebot an spezialisierter Beratung. Mit mehr als 4.500
Rechtsanwälten und 74 Büros in 42 Ländern verfügt CMS über eine langjährige
lokale sowie auch grenzübergreifende Expertise. Zu den CMS-Mandanten gehören
etliche der in den Listen Fortune 500 und FT European 500 vertretenen
Unternehmen sowie die Mehrheit der DAX-30-Unternehmen.

Die breit gefächerte Expertise von CMS erstreckt sich auf insgesamt 19
Praxisbereiche und Branchen, darunter Arbeitsrecht, Banking & Finance,
Commercial, Dispute Resolution, Energiewirtschaftsrecht, Gesellschaftsrecht /
M&A, Gewerblicher Rechtsschutz, Kartellrecht, Lifesciences, Real Estate,
Steuerrecht sowie TMC (Technology, Media & Communications).

CMS-Standorte: www.cms.law/locations

Möchten Sie zukünftig keine weiteren Pressemitteilungen und Themenangebote
erhalten, schicken Sie bitte eine E-Mail an: cmsinformation@cms-hs.com