Messe Berlin GmbH

Top-News der ITB Berlin: UNTWO-Report über das wachsende Gay- und Lesbian-Segment

Berlin (ots) - Die ITB Berlin informiert regelmäßig in ihrem Social Media Newsroom online unter http://newsroom.itb-berlin.de/de/news über Neuigkeiten von der führenden Reisemesse der Welt.

Enormes Potenzial für die Reisebranche: Mit den Chancen und den Herausforderungen von Gay- and Lesbian-Travel befasst sich der zweite Global Report on LGBT Tourism, den die UNWTO nach 2012 in diesem Jahr zum zweiten Mal herausgegeben hat. Dieser ist in Zusammenarbeit mit der IGLTA, der International Gay & Lesbian Travel Association und der IGLTA Foundation - beides Partner der ITB Berlin - entstanden. In dem Report skizzieren die Initiatoren die positiven Entwicklungen des Segments der vergangenen Jahre, aber auch die Hürden, die sich für schwule, lesbische und transgender Reisende in zahlreichen Ländern immer noch stellen. Die ITB Berlin engagiert sich im Rahmen ihrer gesellschaftlichen Verantwortung sehr stark, um die Akzeptanz der LGBT Community in der Tourismusindustrie zu verankern. Der Report enthält zahlreiche weitere Beispiele von Unternehmen und Destinationen, die erfolgreich auf das Segment setzen.

Die Studie befasst sich u.a. auch mit der Rolle von Social Media und Apps, die das Reiseverhalten von Schwulen, Lesben und Transgender-Reisenden beeinflussen. So können sich Reisende bereits im Vorfeld mit der LGBT-Community am Reiseziel vernetzen, um beispielsweise Tipps für Ausgehmöglichkeiten zu bekommen. Waren es vor Jahren nur bestimmte Städte, Inseln und Regionen, auf die sich der LGBT-Tourismus konzentrierte, so ist heute das Angebot viel breiter gestreut und immer mehr Destinationen weltweit öffnen sich für das lukrative Segment. Nicht zuletzt geht der Report auch auf die Rolle neuer Zielgruppen in aufstrebenden Quellmärkten wie China, Indien und Indonesien ein. Diese Länder sind zwar selbst keine Top-Destinationen für Schwule und Lesben, verfügen aber über eine rasant wachsende junge und urbane Schicht, die zunehmend in LGBT-freundliche Destinationen reisen wird.

Die detaillierteren Inhalte des UNWTO-Reports - lesen Sie hier weiter: http://ots.de/5FhPo

Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress

Die ITB Berlin 2018 findet von Mittwoch bis Sonntag, 7. bis 11. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2017 stellten mehr als 10.000 Aussteller aus 184 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen rund 169.000 Besuchern, darunter 109.000 Fachbesuchern, vor. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. März 2018. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist für Fachbesucher und Aussteller kostenlos. Mehr Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de, www.itb-kongress.de und im ITB Social Media Newsroom.

Akkreditieren Sie sich für die ITB Berlin 2018 ab November 2017 online unter www.itb-berlin.de/Presse/Akkreditierung/. Treten Sie dem ITB Pressenetz auf www.xing.to/itb-pressenetz bei. Werden Sie Fan der ITB Berlin auf www.facebook.de/ITBBerlin. Folgen Sie der ITB Berlin auf www.twitter.com/ITB_Berlin. Aktuelle Informationen finden Sie im Social Media Newsroom auf http://newsroom.itb-berlin.de.

Pressemeldungen im Internet finden Sie unter www.itb-berlin.de im Bereich Presse / Pressemitteilungen. Nutzen Sie auch unseren Service und abonnieren Sie dort die RSS-Feeds.

Weiteres Pressematerial finden Sie auch im Presseportal von news aktuell unter: www.presseportal.de, 'Messe Berlin'. Wenn Sie zukünftig keine weiteren Pressemeldungen der ITB Berlin wünschen, senden Sie uns bitte eine Mail an presse-itb@messe-berlin.de.

Pressekontakt:

ITB Berlin / ITB Asia / ITB China:
Julia Wegener
PR Manager
Messedamm 22
14055 Berlin
T:+ 49 30 3038-2269
j.wegener@messe-berlin.de
www.messe-berlin.de

Original-Content von: Messe Berlin GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Messe Berlin GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: