Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Exporten: Die Muskeln trainieren, von Christine Hochreiter

Regensburg (ots) - Irgendwie will angesichts der formidablen Exportzahlen keine Euphorie aufkommen. Während Rest-Europa kränkelt, strotzt die Wirtschaft hierzulande vor Kraft. Einen Fitness-Schub erhält sie durch den schwachen Euro. Somit beruht die Stärke der deutschen Exporteure nicht nur auf ihrer gesundheitlichen Verfassung, sondern auch auf den ökonomischen Rahmenbedingungen. Dazu gehört im Übrigen auch der aktuell niedrige Ölpreis. Auch wenn das positive Währungs- und Energie-Umfeld noch längere Zeit bestehen sollte - die deutschen Unternehmen dürfen sich darauf nicht verlassen. Und sie können auch nicht darauf bauen, dass sie automatisch vom Wachstum in anderen Regionen der Welt profitieren werden. Nur wer seine Muskeln trainiert, kann beim internationalen Wettlauf um Geld für Güter mithalten. Das bedeutet: bei den Anstrengungen um Qualität und Innovation nicht nachzulassen.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: