Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Kommentar zu Ukraine/Poroschenko: Kein Frieden in Sicht von Christian Kucznierz

Regensburg (ots) - Ein Friedensplan für die Ukraine ist dringend nötig. Insofern klingt das, was der ukrainische Präsident vorlegt, erst einmal gut: Mehr Autonomie, mehr Investitionen in Wohnungsbau und in neue Jobs. Damit könnte zumindest ein erster Schritt getan werden, um die Spannungen abzubauen. Mut macht auch, dass Poroschenko nicht nur mit dem Westen, sondern auch mit Kremlchef Putin das Gespräch sucht. Ohne die Einbeziehung Moskaus kann kein Frieden herrschen. Das Problem dabei ist, dass bei aller Bereitschaft zur Aussöhnung die Ehrlichkeit fehlt - auf beiden Seiten. Teile der ukrainischen Regierung wollen den "Anti-Terror-Kampf" gegen die Separatisten fortsetzen, und Russland unternimmt nichts dagegen, dass weiterhin logistische und personelle Unterstützung über die Grenze in die Ukraine gelangt. Solange beides sich nicht ändert, ist ein Frieden in weiter Ferne.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Mittelbayerische Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: