Das könnte Sie auch interessieren:

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

Sky Programm mit Sky Q Mini und Sky Q App jetzt auf jedem HD-Fernseher genießen

Unterföhring (ots) - - Sky Q Mini ab Juni erhältlich: perfekte Erweiterung für das maximale Sky Q ...

SKODA gibt einen ersten Eindruck der aufgewerteten SUPERB-Modellreihe in einem Teaservideo

Mladá Boleslav (ots) - - SKODA stellt überarbeitetes Flaggschiff vor, das erstmals auch in einer ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mittelbayerische Zeitung

30.05.2013 – 21:10

Mittelbayerische Zeitung

Mittelbayerische Zeitung: Noch kein Musterschüler

Regensburg (ots)

Von Christine Hochreiter

Mit dem deutschen Arbeitsmarkt verhält es sich wie mit dem vielzitierten Glas, das - je nach dem Blickwinkel des Betrachters - halbvoll, aber auch halbleer sein kann. Insgesamt können wir mehr als zufrieden sein - und das nicht nur, wenn wir uns die häufig desolate Situation bei unseren europäischen Partnern ansehen. Mit derzeit unter drei Millionen Arbeitslosen ist Deutschland in Europa eine Insel der Seligen. Nach der jüngsten Prognose der OECD steuert die Bundesrepublik sogar auf Vollbeschäftigung zu: Die nach internationalen Standards berechnete Arbeitslosenquote soll bis zum kommenden Jahr auf rund fünf Prozent fallen. So weit, so gut. Beste Perspektiven gibt es auf dem Arbeitsmarkt vor allem für Menschen, die gut ausgebildet - und jung sind. Daran wird sich auch im Zuge des für 2014 erwarteten Konjunkturaufschwungs nichts ändern. Und so wird das Problem der Langzeitarbeitslosigkeit zum Dauerbrenner. Mehr als eine Million Beschäftigte fallen in diese Kategorie. Es wird Zeit, genauer hinzusehen, was - oder besser: wer - sich hinter der nackten Statistik verbirgt. Es gilt zu analysieren, welche Themen, Menschen, Schicksale, Problemstellungen für diese Zahlen stehen. Die Politik muss sich Gedanken machen, wie sie es schafft, den "harten Kern" der Arbeitslosigkeit hierzulande auf Dauer zu schrumpfen. Erst dann ist Deutschland ein echter Musterschüler.

Pressekontakt:

Mittelbayerische Zeitung
Redaktion
Telefon: +49 941 / 207 6023
nachrichten@mittelbayerische.de

Original-Content von: Mittelbayerische Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Mittelbayerische Zeitung
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung