Das könnte Sie auch interessieren:

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Roman Herzog Institut e.V.

19.03.2019 – 13:34

Roman Herzog Institut e.V.

KI-Forscher Prof. Damian Borth unterstützt RHI-Beirat - Rodenstock: "Das RHI wird von seiner Expertise stark profitieren"

München (ots)

Das Roman Herzog Institut begrüßt mit Prof. Dr. Damian Borth ein neues Mitglied in seinem wissenschaftlichen Beirat und erweitert damit sein Expertengremium um den Bereich Künstliche Intelligenz (KI) und Informatik.

Damian Borth ist seit September 2018 Professor für Artificial Intelligence and Machine Learning an der Universität St.Gallen. Zuvor war er am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kaiserslautern Director des Deep Learning Competence Center.

"Wir freuen uns sehr, mit Prof. Borth einen der bedeutendsten deutschen KI-Wissenschaftler in unseren wissenschaftlichen Beirat aufzunehmen. Das RHI, das sich das Thema 'Zukunft der Arbeit' auf die Fahnen geschrieben hat, wird von seiner umfassenden Expertise im wichtigen Bereich Digitalisierung sicherlich stark profitieren", erklärt Prof. Randolf Rodenstock, Vorstandsvorsitzender des RHI.

Prof. Dr. Borth sagte: "Neuronales Lernen und die KI-Forschung leben vom Austausch der unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen. Der interdisziplinäre Ansatz und die gesellschaftspolitische Ausrichtung des Roman Herzog Instituts motiviert mich zur Mitarbeit."

Der wissenschaftliche Beirat des RHI begleitet die Forschungstätigkeit des Vereins und gibt wissenschaftliche Empfehlungen. Die Mitglieder des Beirats sind ehrenamtlich tätig und beraten auch den Vorstand bei der Verfolgung der Zielausrichtung des Instituts.

Eine Liste mit allen Beiratsmitgliedern finden Sie unter: http://ots.de/0O1SDx

Pressekontakt:

Dirk Strittmatter, Tel. 089-551 78-203, E-Mail:
dirk.strittmatter@ibw-bayern.de

Original-Content von: Roman Herzog Institut e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Roman Herzog Institut e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung