Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

NRZ: Laschet muss zeigen, dass er es besser kann - von MANFRED LACHNIET

Essen (ots) - Als Armin Laschet im vergangenen März mit NRZ-Lesern auf dem Rhein bei Duisburg unterwegs war, da glaubte kaum jemand, dass er einmal Hannelore Kraft ablösen würde. Doch das einst Unwahrscheinliche ist geschehen. Rot-Grün ist Geschichte, das größte Bundesland wird nun schwarz-gelb regiert. Mit dem Aachener Laschet an der Spitze. Was heißt das nun für die Menschen an Rhein und Ruhr? Hoffentlich gutes Regieren! Grundsätzlich ist ein Regierungswechsel ein Beleg dafür, dass unsere Demokratie funktioniert. Weil die Vorgängerregierung nicht mehr überzeugen konnte, dürfen und müssen nun die Neuen ran. Bereits in der nächsten Woche wollen sie erste Vorhaben auf den Weg bringen. Laschet wird also sehr schnell zeigen und erklären müssen, wie er Nordrhein-Westfalen nach vorn bringen will: Wie mehr Lehrer in die Schulen kommen, wie die Förderschulen erhalten bleiben, wie G9 zurückkommt, wie mehr Polizisten auf die Straße kommen - und das alles bei weniger Schulden. Genau das (und noch einiges mehr) ist versprochen worden und genau das wollen auch die meisten Menschen im Lande. Es kommt nun auf Laschets Geschick und das seiner künftigen Ministerriege an, diese Vorhaben in die Tat umzusetzen. Sie stehen in der demokratischen Pflicht: Nur wenn sie es gut machen, werden sie wiedergewählt.

Pressekontakt:

Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung
Redaktion

Telefon: 0201/8042616

Original-Content von: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: