Neue Osnabrücker Zeitung

Neue OZ: Kommentar zu Computer
Internet

Osnabrück (ots) - Clip-Angriff

Der Online-Video-Dienst Netflix bietet auf die Erstsende-Rechte an einer Serie mit Kevin Spacey; das Clip-Portal Youtube investiert dreistellige Millionenbeträge in ein professionelles Film- und Fernseh-Angebot. Zwei Nachrichten, die für etablierte Programm-Macher ein Schauerszenario bedeuten: Nicht genug damit, dass die Online-Medien im Wettbewerb um Aufmerksamkeit vor allem beim jungen Publikum punkten. Jetzt greifen die Neuen Medien auch noch das klassische Kerngeschäft an.

Noch sind es Einzelfälle, und die Investitionssummen bleiben, gemessen an den Kosten eines 24-Stunden-Angebots "richtiger" Sender, gering. Und doch haben die Onliner schon jetzt einen entscheidenden Vorteil: Sie selbst können die Infrastruktur der klassischen Programmgestaltung übernehmen, ohne an Glaubwürdigkeit zu verlieren. Umgekehrt ist es für die TV-Sender da schon viel schwerer, sich in der anarchischen Welt des Netzes neue Nischen zu erobern.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: 0541/310 207

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Neue Osnabrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: