IFEMEDI

Lass die Sonne rein! - Denn wir brauchen mehr Vitamin D

2 Audios

  • BmE_Das_Sonnen-Vitamin.mp3
    MP3 - 1,8 MB - 01:59
    Download
  • OTP_Das_Sonnen-Vitamin.mp3
    MP3 - 1,8 MB - 01:57
    Download

Ein Dokument

Oldenburg (ots) - Anmoderationsvorschlag:

Die Tage werden wieder kürzer, die Temperaturen spürbar kühler und die Sonne lässt sich auch viel weniger blicken. Kein Wunder, dass der Herbst vielen aufs Gemüt schlägt. Neben dem altbekannten Herbstblues macht die dunkle Jahreszeit aber auch unserer Gesundheit zu schaffen. Viele leiden jetzt wieder unter einem Vitamin D-Mangel. Welche Folgen der haben kann und was Sie dagegen machen können, weiß meine Kollegin Jessica Martin.

Sprecherin: Deutschland ist ein echtes Vitamin D-Mangel-Land. Laut Robert Koch Institut sind 60 Prozent der Deutschen unzureichend mit dem Sonnen-Vitamin ve rsorgt. Dabei istdas extrem wichtig für ein langes, gesundes Leben, sagt der Ernährungswissenschaftler und Leiter des Instituts für ernährungsmedizinische Information in Oldenburg Dr. Jörg Hüve.

O-Ton 1 (Dr. Jörg Hüve, 0:18 Min.): "Vitamin D ist ein wahres Multitalent, ein unverzichtbarer Baustein für die Erhaltung der Gesundheit. Es ist entscheidend für eine Vielzahl lebenswichtiger Funktionen. Zum Beispiel wird es benötigt, um den Mineralstoff Kalzium für den Stoffwechsel bereitzustellen und ist damit unverzichtbar für gesunde Knochen und Zähne."

Sprecherin: Menschen mit einem Vitamin D-Mangel tragen ein erhöhtes Risiko. Denn:

O-Ton 2 (Dr. Jörg Hüve, 0:18 Min.): "Es kann zu Störungen des Knochenstoffwechsels, Stichwort: Osteoporose, Infektanfälligkeit, Konzentrationsprobleme n und vielen weiteren Erkrankungen kommen. Vitamin D Mangel ist ein Risikofaktor für die Entstehung von Demenz oder sogar Parkinson und es gibt eine nachgewiesen erhöhte Gesamtsterblichkeitsrate."

Sprecherin: Das lässt sich aber ganz einfach verhindern, indem man regelmäßig Vitamin D einnimmt.

O-Ton 3 (Dr. Jörg Hüve, 0:20 Min.): "Vitamin D ist vor allem in Fisch, Fleisch, Ei- und Milchprodukten, Avocados und Champignons. Allerdings sind täglich bis zu 370 Gramm Hering oder sogar 600 Gramm Lachs nötig, um den Tagesbedarf zu decken. Zum Glück kann der Organismus den Stoff teilweise in der Haut selbst bilden. Dafür ist die Sonne wichtig, genauer die UVB-Strahlen."

Sprecherin: Doch gerade in der dunklen Jahreszeit reichen die Sonnenstrahlen allein eben nicht mehr aus. Deshalb ist es wichtig, noch genauer auf die E rnährung zu achten.

O-Ton 4 (Dr. Jörg Hüve, 0:23 Min.): "Auf der anderen Seite gibt es ein neues Produkt aus der Apotheke, das eine eimalige wöchentliche Dosis an Vitamin D enthält. Mit 'vitamin D-loges® 5.600 Einheiten' stellt man die tägliche Versorgung mit dem lebenswichtigen Vitamin D sicher - ohne jeden Tag daran denken zu müssen! Es ist eine schmackhafte, weiche Geltablette zum Kauen oder Lutschen. Ideal auch für Kinder ab einem Jahr."

Abmoderationsvorschlag:

Wem das jetzt zu schnell ging: Alle Informationen finden Sie auch im Netz unter medizin-ernaehrung.de.

ACHTUNG REDAKTIONEN: 
  
Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de. 

Pressekontakt:

Dr. Jörg Hüve
Tel: 0441 - 935 05 90
hueve@medizin-ernaehrung.de

Original-Content von: IFEMEDI, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IFEMEDI

Das könnte Sie auch interessieren: