FDP

Lindner: Euro-Zone braucht Neustart mit fairen Regeln

Berlin (ots) - Zur Debatte im Deutschen Bundestag über die Lage in Griechenland erklärt der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner:

"Die Euro-Zone braucht einen Neustart mit fairen Regeln, an die sich alle halten. Die Regierung Tsipras hat sich verzockt und Europa über Monate der Lächerlichkeit preisgegeben. Es ist jetzt fünf nach zwölf, um einen Plan B für eine Euro-Zone ohne Griechenland vorzulegen. Dazu hat die Bundeskanzlerin nichts gesagt. Das Gute an den Einlassungen von Frau Merkel war also nicht neu, aber das für heute Wichtige hat gefehlt. Es ist insbesondere ein bitteres Versäumnis, dass die vom Deutschen Bundestag 2010 auf Initiative der Freien Demokraten geforderten Regeln für eine geordnete Staateninsolvenz noch nicht erarbeitet wurden. Die Arbeit daran duldet keinen Aufschub mehr."

Pressekontakt:

Freie Demokraten (FDP)
Nils Droste
Pressesprecher der FDP
Telefon: 030 284958-41
E-Mail: nils.droste@fdp.de

Original-Content von: FDP, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: FDP

Das könnte Sie auch interessieren: