Saarbrücker Zeitung

Saarbrücker Zeitung: Wissmann fordert weitere Hilfen für die Autobauer

    Saarbrücken (ots) - Angesichts der Debatte um ein zweites Konjunkturpaket der Bundesregierung fordert der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, weitere Hilfen für die deutschen Autobauer. Wenn im Juni die Befreiung von der Kfz-Steuer bei einem Neuwagenkauf auslaufe, müssten unmittelbar danach weitere Absatzimpulse durch eine Neuordnung der Kfz-Steuer nach CO2-Gesichtspunkten gesetzt werden, sagte Wissmann der "Saarbrücker Zeitung" (Freitagausgabe).

    "Ich plädiere darüber hinaus für eine Umweltprämie bei dem Erwerb umweltfreundlicher Neuwagen", so Wissmann. Sie müsse jedem gewährt werden, "der in seinem Segment ein umweltfreundliches Fahrzeug erwirbt". Zu einer möglichen Höhe wollte sich Wissmann nicht äußern. Erneut kritisierte der VDA-Präsident die Banken. "Die Kreditversorgung leidet. Immer mehr Unternehmen erhalten entweder deutlich teurere Kredite oder aber gar keine." Wer sich seitens der Banken gegen die Kritik wehre, "soll dies durch Taten, also durch Aufrechterhaltung der Kreditversorgung tun".

    Zugleich riet Wissmann dem Verbraucher in den nächsten Wochen und Monaten zum Kauf eines Neuwagens. "Er kann die Steuerbefreiung mitnehmen, er hat einmalig günstige Angebote." Mit weiter sinkenden Preisen sei nicht zu rechnen, da die die Unternehmen die Produktion zurücknehmen würden.

Pressekontakt:
Saarbrücker Zeitung
Büro Berlin

Telefon: 030/226 20 230

Original-Content von: Saarbrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Saarbrücker Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: