ZDF

ZDF-Programmhinweis
Sonntag, 1. Juni 2008, 13.30 Uhr
ZDF.umwelt
Montag, 2. Juni 2008, 19.25 Uhr
WISO
mit Michael Opoczynski

    Mainz (ots) - Sonntag, 1. Juni 2008, 13.30 Uhr

    ZDF.umwelt mit Mara Bergmann

    Bilanz der UN-Artenschutzkonferenz Nach Abschluss des Verhandlungsmarathons auf der UN-Artenschutzkonferenz in Bonn hinterfragt ZDF.umwelt die Ergebnisse und stellt das Aktionsprogramm der Bundesregierung vor.

    Kochen für Kids: Quick-Check Falsche Ernährung ist ein Grund dafür, dass viele Kinder und Jugendliche in Deutschland unter Übergewicht leiden. Das Mittagessen in der Schule ist deshalb eine gute Möglichkeit, Kindern gesundes Essen schmackhaft zu machen. Bio-Koch Christian Kolb hat das Essen in drei Kindertagesstätten in Hannover genauer unter die Lupe genommen und gibt seine Bewertung ab.

    Die Welt der Kräuter Oregano und Basilikum kennt mittlerweile jeder. Aber dass man auch mit Wildkräutern wie Knoblauchsrauke oder Löwenzahn kochen kann, wissen nur die wenigsten. Lange Zeit als Unkraut verschrieen, werden sie für die Küche gerade wieder neu entdeckt. ZDF.umwelt geht mit einer "Kräuterhexe" auf Entdeckungstour.

    Mountainbiking und Umweltschutz Mountainbiking ist eine Trendsportart. Mehr als 5 Millionen Menschen treten in die Pedale und nutzen dabei die Natur als Sportarena. Deutschlands erfolgreichste Mountainbike-Fahrerin Sabine Spitz bereitet sich derzeit auf ihren Start bei den Olympischen Sommerspielen in Peking vor. Doch dabei hat sie nicht nur Edelmetall im Visier - seitdem sie die Sportart ausübt, ist ihr der rücksichtsvolle Umgang mit der Natur wichtig. Und so nutzt sie ihre Popularität, um dieses Bewusstsein bei Breitensportler zu wecken.

    "muna 2008" - Der Preis für ehrenamtlichen Naturschutz ZDF.umwelt und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt veranstalten bereits zum achten Mal  den Naturschutzwettbewerb "Mensch und Natur" (muna). Ausgezeichnet werden Personen oder Initiativen, die sich ehrenamtlich für den Erhalt und die Förderung der Natur engagieren. Einer der Bewerber ist Michael Orf. Er hat mitten im Ballungsgebiet Rhein-Main mit speziellen Nisthilfen dafür gesorgt, dass der Steinkauzbestand wieder zunimmt.

    Montag, 2. Juni 2008, 19.25 Uhr

    WISO mit Michael Opoczynski

    Bedrohte Mittelschicht? - Die Angst vor dem Abstieg / Milchstreik - Warum die Bauern sauer sind / Auto-Doktor - Wie Ihr Liebling wieder auf Touren kommt / Gemeine Tippgemeinschaft - Abbuchung ohne Einzugsermächtigung / Steuertipps - So sparen Sie Steuern / Sumpfige Angelegenheit - Wenn Häuser im Wasser stehen / WISO-Tipp: Pflegereform - Was bringt die Pflegereform?

    WISO-Tipp: Was bringt die Pflegereform? Nach 13 Jahren wird die Pflegeversicherung zum ersten Mal reformiert und finanziell etwas ausgebaut. Rund 2,5 Milliarden Euro pro Jahr zusätzlich sind vorgesehen. Die Pflegereform, die zum 1. Juli 2008 in Kraft tritt, bringt für die Pflegebedürftigen vor allem Änderungen im Detail und mehr Geld, bedeutet allerdings auch eine Erhöhung für die Beitragszahler um 0,25 Prozentpunkte auf 1,95 Prozent, für Kinderlose auf 2,2 Prozent.

    Eine deutliche Verbesserung sind die zusätzlichen Leistungen für Menschen mit Demenz, die von ambulanten Pflegediensten betreut werden. Hier erhöhen sich die Betreuungsleistungen deutlich. Außerdem wird eine zweigeteilte Pflegezeit für Angehörige eingeführt: Entweder kann sich ein berufstätiger Angehöriger zehn Tage zur Pflege freistellen lassen oder bis zu einem halben Jahr Pflegezeit nehmen.

    Was ändert sich in den verschiedenen Bereichen der Pflege? Im ambulanten Bereich werden in allen Pflegestufen die Sachleistungsbeträge erhöht. Doch die stationären Sachleistungsbeträge der Pflegestufen I und II bleiben bis zum Jahr 2015 auf dem heutigen Stand. Nur in Pflegestufe III und bei Härtefällen steigen sie an.

    WISO klärt auf: Welche Leistungen gibt es in welcher Situation? Wer hat erweiterte Ansprüche? Wann darf man als pflegender Angehöriger Pflegezeiten nehmen? Was bedeutet das für die Sozialversicherungspflicht? Die Antworten im WISO-Tipp am Montag, 2. Juni 2008, im ZDF.

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: