Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Westdeutsche Allgemeine Zeitung mehr verpassen.

06.05.2019 – 17:26

Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Deka Investment kritisiert Kurs von Thyssenkrupp

Essen (ots)

Angesichts deutlicher Einbußen von Thyssenkrupp an der Börse hat sich die Investmentgesellschaft Deka kritisch zum Kurs des Unternehmens geäußert. "Der Aktienkurs zeigt deutlich, dass die Anleger dem eingeschlagenen Weg nicht vertrauen", sagte Ingo Speich von der Fondsgesellschaft Deka Investment der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Dienstagausgabe). Die Sparkassen-Tochter Deka Investment gehört mit einem Anteil von 0,7 Prozent zu den großen Aktionären des Essener Traditionskonzerns Thyssenkrupp.

Nach Spekulationen über ein mögliches Scheitern der geplanten Stahlfusion mit dem indischen Konzern Tata waren die Aktien von Thyssenkrupp am Montag (6.5.) zeitweise auf den tiefsten Stand seit sieben Jahren gefallen. Neben der Stahlfusion plant Thyssenkrupp auch eine Teilung des Konzerns in zwei selbstständige Unternehmen. Dabei soll das traditionsreiche Stahl- vom Industriegeschäft getrennt werden. "Eine Spaltung sehen wir eher kritisch", sagte Deka-Manager Speich der WAZ. "Die Nachteile würden überwiegen. Die Doppelstrukturen werden nicht zu einer deutlichen Kostenentlastung führen."

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Weitere Storys: Westdeutsche Allgemeine Zeitung